Aarau

Kettenbrücke in Aarau wird durch Neubau ersetzt

Die Kettenbrücke ist auch nach der Eröffnung der Neuen Staffeleggstrasse ein wichtiger Flussübergang, der von ca. 20 000 Fahrzeugen pro Tag überquert wird. Der Oberbau der Brücke ist aber in einem so schlechten Zustand, dass ein Neubau nötig ist.

Der 60 Jahre alte Oberbau der Aarauer Kettenbrücke ist technisch in einem sehr schlechten Zustand. Belag und Fahrbahnübergänge müssen mit regelmässigen Flickaktionen notdürftig erhalten werden. Sorgen macht insbesondere das chloridbelastete Wasser, welches durch undichte Stellen in die Brückenkonstruktion eindringt und weitere Schäden verursacht.

Stadtbaumeister Felix Fuchs mach Ausführungen zum Neubau der Aarauer Kettenbrücke

Stadtbaumeister Felix Fuchs mach Ausführungen zum Neubau der Aarauer Kettenbrücke

Unter anderem sind Betonplatzungen wegen rostenden Bewehrungseisen festzustellen. Das könnte im Extremfall dazu führen, dass die Brückenplatte unter starker Belastung nachgibt und das Rad eines Fahrzeuges durchbricht. Damit die Sicherheit der Brücke überhaupt noch garantiert werden kann, muss sie regelmässig kontrolliert und ausgebessert werden.

Projekt «Pont Neuf» präsentiert

Jetzt präsentieren Stadt und Kanton das aus einem Wettbewerb hervorgegangene Projekt «Pont Neuf», welches über den Ersatz des Brückenoberbaus hinaus geht. Es verbindet die Brücke, die Brückenpfeiler, die Brückenköpfe und beiden Ufer zu einer Einheit mit der historischen Altstadtkulisse.

Bis Ende 2011 soll das Generelle Projekt für den Ersatz der Kettenbrücke vorliegen. Die Finanzierung werden sich die Stadt Aarau und der Kanton Aargau teilen. Die Realisierung ist für die Jahre 2014 bis 2016 geplant. Eine Ersatzbrücke soll während der Bauzeit dafür sorgen, dass insbesondere der öffentliche Verkehr im gewohnten Umfang den Aareübergang benützen kann. (to)

Meistgesehen

Artboard 1