Aarau
Keine Einsprache zur Velobrücke nach Rohr

Das Projekt einer Brücke für den Langsamverkehr beim Kreuzplatz hat das Baubewilligungsverfahren geschafft. Sie kann gebaut werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Brücke, rot gefärbt, wird parallel zu den Geleisen verlaufen.

Die Brücke, rot gefärbt, wird parallel zu den Geleisen verlaufen.

Bänziger Partner AG, Baden

Das Gebiet Torfeld in Aarau hat es schwer bei Baugesuchen, nicht nur das Stadion wird durch eine Beschwerde verzögert, auch gegen die Fussgängerbrücke, welche über die Geleise das Torfeld Süd mit dem Torfeld Nord verbinden soll, ist eine Einsprache hängig. Weiter vorne beim Bahnhof hat es nun aber das Projekt für eine andere Fussgängerbrücke geschafft: Die Brücke für Velos und Passanten beim Kreuzplatz kann gebaut werden. Bis zum Ablauf der Frist sind keine Einsprachen eingetroffen, wie André Liniger vom Stadtbauamt auf Anfrage mitteilt.

Die Brücke ist eine sichere Abkürzung vom Bahnhof Aarau in Richtung Stadtteil Rohr und war schon lange geplant. Sie soll durch das Industriequartier Torfeld Nord führen, sodass die Velofahrer und Fussgänger nicht entlang der stark befahrenen Rohrerstrasse verkehren müssen. Der genaue Routenverlauf ist aber noch nicht gesichert. Mit dem Bau begonnen wird voraussichtlich noch dieses Jahr. Als nächstes folgt die Ausschreibung der nötigen Ausführungsarbeiten. (kus)