Bahnhof Aarau

Keine besseren Sitzgelegenheiten gefunden: Stadt hat doch wieder Tulpen bestellt

Tulpen vor dem Bahnhof.

Tulpen vor dem Bahnhof.

So hübsch die Tulpen anzusehen sind, so ungeeignet sind sie wegen ihrer Anfälligkeit für Vandalismus. Doch nun zeigt sich: Aarau gibt den Tulpen eine allerletzte Chance.

Die Tulpen am Bahnhof Aarau sind zweifellos ein Eyecatcher. Aber leider nicht robust genug – und ständig kaputt. Der Stadt gingen mittlerweile die Ersatzteile aus, weshalb viele Tulpensitze durch graue Beton-Zylinder – bloss provisorisch, damit niemand über die Halterung im Boden stolpert – ersetzt wurden. Mittlerweile mussten etwa die Hälfte der Sitze abmontiert werden, zum Teil sind es bloss noch orange Pylonen, die an ihrer Stelle stehen.

Eigentlich könnte die Stadt neue Sitze kaufen, aber vor bald einem Jahr war angekündigt worden, dass man sich nach einer anderen Lösung umsehen wolle. Denn so hübsch die Tulpen anzusehen sind, so ungeeignet sind sie wegen ihrer Anfälligkeit für Vandalismus an einem so hochfrequentierten Standort. Doch nun zeigt sich: Aarau gibt den Tulpen eine allerletzte Chance.

Wie Stadtbaumeister Jan Hlavica auf Anfrage sagt, habe der Tulpen-Hersteller (die niederländische Firma Tulpi) versichert, dass die neue Generation der Sitze deutlich stabiler sei. «Wir werden das nun testen», sagt Hlavica. Für rund 10 000 Franken hat die Stadt zehn neue Sitze bestellt. Diese werden in den nächsten Wochen angeliefert und montiert.

In drei bis vier Monaten wolle man Bilanz ziehen, so der Stadtbaumeister weiter. Und wenn die Tulpen wieder kaputtgehen? Dann wird es schwierig. Am Ende wird wohl eine an anderen Orten bewährte, aber vielleicht optisch profane Lösung her müssen. «Es hat sich gezeigt, dass es äusserst schwierig ist, eine gleich attraktive Alternative zu den Tulpen zu finden», erklärt Hlavica.

Man sucht die eierlegende Wollmilchsau: Eine robuste Sitzgelegenheit, die nicht nur ein Eyecatcher, sondern auch für bewegungseingeschränkte Menschen gut nutzbar ist. Ausserdem ist man am Aarauer Bahnhofplatz in puncto Gewicht und Montage wegen der darunterliegenden Tiefgarage teilweise eingeschränkt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1