Aarau

Keba-Sanierung in Aarau: Die heisse Woche der Entscheidungen

Publikumsmagnet: Die Kunsteisbahn wird von Schulen aus der ganzen Region rege besucht.

So soll die neue Kunsteisbahn (Keba) in Aarau aussehen - sofern Buchs und Suhr zustimmen

Publikumsmagnet: Die Kunsteisbahn wird von Schulen aus der ganzen Region rege besucht.

Diese Woche finden die zwei letzten und wichtigen Abstimmungen zur Keba-Sanierung statt. Während die Stadt Aarau bereits Ja zur Sanierung stimmte, wird nun heute von Buchs und morgen von Suhr ein Ja gebraucht.

Die Kunsteisbahn Aarau muss saniert werden. Dafür werden 17 Millionen Franken benötigt. Die Stadt Aarau hat einer Sanierung bereits zugestimmt. Nun braucht das Projekt aber auch die Unterstützung der beiden Gemeinden Buchs und Suhr, um diese zu realisieren. Der Buchser Einwohnerrat diskutiert heute Abend über einen Sanierungsbeitrag in der Höhe von 1'063'000 Franken, morgen Abend die Gemeindeversammlung in Suhr über 1,52 Millionen Franken.

Aarau von Suhr und Buchs abhängig

Sagt eine der beiden Gemeinden Nein zu ihrem Beitrag, ist auch der Entscheid des Aarauer Einwohnerrates und das Bestätigungs-Ja der Aarauer Bevölkerung von Mitte Mai nutzlos: Denn die zugesprochenen Gelder aller Parteien fliessen nur, wenn auch Buchs und Suhr vollumfänglich ihren Beitrag leisten.

Heute Abend dürfte der Einwohnerrat in Buchs dem Keba-Sanierungsbeitrag ohne grösseren Widerstand zustimmen.

So richtig brisant wird es aber morgen Donnerstag in Suhr: Die örtliche FDP zeigte sich gegenüber der az vor Monaten kritisch gegenüber dem Suhrer Beitrag von 1,52 Millionen Franken: «Das Projekt ist von einem Sanierungs- zu einem Ausbauprojekt geworden», sagte Urs Zimmermann von der FDP Suhr sowie der IG «echt Suhr». «Vor etwa zehn Jahren war noch von insgesamt zwei Millionen Franken die Rede. Jetzt sinds schon 17 Millionen.»

Baumaschinen kämen im Frühling 2012

Nach den beiden Abstimmungen besteht die Möglichkeit, innert 30 Tagen Rekurs gegen die Entscheidungen einzulegen. Doch die Chance, dass ein Einspruch bei einem «Ja» berücksichtigt wird, ist gering. Deshalb darf man sich bei einem Ja von Buchs und Suhr bereits leise auf eine neue Kunsteisbahn freuen. Die Baumaschinen werden frühestens im Frühling 2012 auffahren.

Ein Ja von Suhr und Buchs wäre unserer Jugend, dem Sport und der gesamten Region zu wünschen. (sha)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1