Aarau
Kaum entdeckt, wurde die seltene Flockenblume ausgerissen

Er habe die äusserst seltene Stoebe-Flockenblume an der Hohlgasse in Aarau entdeckt, freute sich Adolf Fäs. Doch die Freude war von kurzer Dauer: Am Mittwoch hat jemand die Pflanze mit Kraut und Wurzel ausgerissen.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen

Adolf Fäs

Ganz unauffällig spriesst sie da an der Hohlgasse in Aarau, zwängt sich zwischen Trottoir und Hauswand hervor: die im Aargau kaum noch anzutreffende Stoebe-Flockenblume, auch Rheinische Flockenblume genannt. Adolf Fäs hat sie entdeckt und fotografiert.

«Es ist immer wieder höchst erfreulich und erstaunlich, was die Natur hervorzubringen vermag, wenn man sie nur ein bisschen gewähren lässt», freut sich Fäs über die seltene Pflanze. Seines Wissens wachse die Stoebe-Flockenblume sonst nur noch auf der Endmoräne in Zetzwil.

Doch die Freude war von kurzer Dauer: Nur Tage nach der Entdeckung war die Pflanze am Mittwoch weg. «Die seltene Flockenblume wurde vollständig entfernt, als ob sie die Hausmauer hätte zum Einsturz bringen können», meint Fäs.

«Pflanzen und Tiere ausrotten wollen wohl die wenigsten Menschen. Man ist aber leider häufig nicht bereit, ihnen den zum Leben notwendigen Raum zu gewähren.»