Aarau

Kasernenareal Aarau: CVP unterstützt Stadtrat mit einer Resolution

Kasernenareal Aarau

Kasernenareal Aarau

Die CVP des Bezirks Aarau begrüsst die vom Stadtrat angestrebte sukzessive Öffnung des Aarauer Waffenplatzes für zivile Nutzungen. Gleichzeitig fordert die Partei eine langfristige Strategie über das Jahr 2030 hinaus.

«Grosse Stadtentwicklungspläne auf geschlossenen Kasernenarealen sind eine Herausforderung», schreibt die CVP einer Resolution und nennt die Städte Basel und Winterthur als gelungene Beispiele. Sie warnt aber auch am Beispiel Zürich davor, dass solche Gebiete zum Zankapfel der Politik verkommen können. In Zürich seien auch 20 Jahre nach der Umnutzung frei gewordene Flächen teilweise noch ungenutzt. Eine weitere Herausforderung stelle der Denkmalschutz dar. Bei den Gebäuden handle es sich oftmals um historisch bedeutende Bauten, die sich schlecht zivil nutzen lassen.

Die CVP freut sich laut Resolution über die sich neu ergebenden Chancen der Stadtentwicklung und fordert die schnelle Umsetzung der neuen Nutzungen. Damit kein Flickwerk entstehe, brauche es eine langfristige Strategie über das Jahr 2030 hinaus. (ksc)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1