Buchs

Kantonspolizei warnt vor erhöhtem Einbruchsrisiko

In Buchs besteht derzeit ein erhöhtes Einbruchsrisiko. Die Kantonspolizei Aargau mahnt zu besonderer Wachsamkeit.

Die tägliche Analyse aus der Auswertung des laufenden Einbruchsgeschehens weise nun darauf hin, dass aktuell in Buchs ein erhöhtes Einbruchsrisiko im Wohnbereich besteht. Das teilt die Kantonspolizei mit. 

So muss damit gerechnet werden, dass Einbrecher Tatobjekte heimsuchen und bei Abwesenheit der Anwohner gewaltsam eindringen. Die Kantonspolizei mahnt insbesondere in diesem Gebiet zu erhöhter Wachsamkeit. Sie bittet die Bevölkerung, verdächtige Personen und Fahrzeuge sofort zu melden (Notruf 117). 

Meistgesehen

Artboard 1