Aarau
Kamera am Zollrain hält Spaziergang der Schwan-Familie zur Kettenbrücke fest

Es ist das letzte Foto der ganzen Schwan-Familie: Am Samstag wurde sie auf einem Ausflug noch von der Überwachungskamera am Zollrain erwischt. Seit Dienstag sind die Schwaneneltern nur noch mit vier Jungen unterwegs.

Sabine Kuster
Merken
Drucken
Teilen
So hielt die Kamera die Schwanenfamilie auf der Flösserstrasse am oberen Bildrand fest. Stadt Aarau

So hielt die Kamera die Schwanenfamilie auf der Flösserstrasse am oberen Bildrand fest. Stadt Aarau

Im Mai berichtete die az über eine neue Kamera, die ohne Ausnahme und Pardon alle Verkehrssünder erwischt, die mit dem Auto verbotenerweise den Zollrain befahren.

Beliebt ist die Kamera nicht, aber nun hat sie der Stadt zu einem exklusiven Foto verholfen: Die ganze Schwanenfamilie vom Aareufer watschelte am Samstagmorgen um 6:34 Uhr im – nun ja – Gänsemarsch die Flösserstrasse hinauf zur Kettenbrücke.

Weil die Kamera in diesem Moment ein Fahrzeug fotografierte, ist der Ausflug der Schwaneneltern mit ihren Jungen Moses, 1,2,3,4, und 5 festgehalten. Vielleicht wollten sie die Aare mal von oben sehen. Oder fanden die Schwäne, sie seien schon zwei Tage nicht mehr in der Zeitung gewesen und sorgten absichtlich für neue Publizität?

Trotz Dauerbeobachtung durch Passanten fehlt seit Mittwochnachmittag einer der jungen Schwäne. Ob wegen eines unvorsichtigen Autofahrers, eines hungrigen Fuchses oder der immer noch reissenden Aare ist nicht bekannt.