Erlinsbach

Junglenker baut betrunken Unfall und lässt sich mit Taxi nach Hause fahren

Der Junglenker hatte einen Alkoholwert von 0.8 Promille gehabt.

Der Junglenker hatte einen Alkoholwert von 0.8 Promille gehabt.

Am frühen Sonntagmorgen geriet ein betrunkener Autofahrer auf einer Bergstrasse auf die Gegenfahrbahn und stiess dort frontal mit einem anderen Auto zusammen. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt.

Auf der Salhofstrasse, ausserhalb von Erlinsbach, kam es am Sonntagmorgen kurz vor fünf Uhr zu einer heftigen Kollision. Gemäss der Aargauer Kantonspolizei fuhre in 22-jähriger Schweizer mit seinem Peugeot 206 bergauf Richtung Salhöhe. In einer Rechtskurve verlor er die Herrschaft über seinen Wagen. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und stiess dort mit einem Subaru zusammen, welcher korrekt fuhr.

Nach dem Unfall verliess der Junglenker die Unfallstelle zu Fuss. Er liess sich dann per Taxi zu seiner Mutter nach Hause fahren. Der Unfallverursacher wurde dann mit Prellungen und Schürfungen von der Ambulanz ins Kantonsspital Aarau gefahren und musste dort eine Blutprobe abgeben. Ein Atemlufttest ergab zusätzlich einen Wert von 0.8 Promille. Er musste deswegen seinen Führerausweis abgeben.

Der Subarulenker, ein 49-Jähriger, kam mit leichten Verletzungen davon. Die beiden Autos erlitten aber Totalschaden.

An beiden Autos entstand Totalschaden.

An beiden Autos entstand Totalschaden.

Meistgesehen

Artboard 1