Aarau

Junge Techniker haben kreative Lösungen für reale Probleme

Matthias Haller erhielt den Publikums-Preis für sein Schulhaus-Konzept. ZVG

Matthias Haller erhielt den Publikums-Preis für sein Schulhaus-Konzept. ZVG

Die Diplomanden der IBZ Schulen Aarau haben sich unter anderem mit dem neuen Schulhaus der Gemeinde Muri befasst. Die Ergebnisse wurden am Samstag ausgestellt.

Am Samstag haben 77 Diplomanden der IBZ Schulen Aarau in der Berufsschule Aarau ihre Diplomarbeiten vorgestellt. Vertreten waren Absolventen aus den Bereichen Bau- und Gebäudetechnik, Betriebstechnik, Logistik, Maschinenbau sowie Informatik. Die Absolventen zeigten den Besuchern ihre praxistauglichen Arbeiten und beantworteten Fragen dazu.

Die Gemeinde Muri hatte den angehenden Technikern HF der IBZ den Auftrag erteilt, ein vollständiges Konzept für ein Schulhaus im Quartier Langdorf zu erarbeiten. Viele Diplomanden aus dem Bereich Bautechnik haben sich diesem Projekt angenommen und individuelle Lösungen erarbeitet. Vorgegeben wurden unter anderem die Anzahl Schulzimmer oder die Grösse des Pausenplatzes. Das Schulhaus-Konzept von IBZ-Absolvent Matthias Haller (31) wurde mit den Publikumspreis ausgezeichnet. Alle Arbeiten liegen der Gemeinde Muri nun vor. Für welchen Vorschlag sie sich entscheiden wird, ist noch offen.

Die IBZ Schulen für Technik, Informatik und Wirtschaft bieten berufsbegleitende Studiengänge im technischen Bereich an. Sie sind an acht Standorten in der Schweiz vertreten. Die Schulen zeichnen sich nach eigenen Angaben durch starken Praxisbezug aus. (az)

Meistgesehen

Artboard 1