Überlebenskampf

Junge Erlinsbacherin überlebt Magersucht und Autounfall

Erlinsbacherin überlebt Magersucht und Autounfall

Erlinsbacherin überlebt Magersucht und Autounfall

Virginia Flückiger hatte ihr Testament praktisch schon geschrieben. Die Erlinsbacherin litt an Magersucht. Kaum hat sie sich von der Krankheit erholt, gerät sie in einen Unfall. Doch sie gibt nicht auf und kämpft sich zurück ins Leben.

Heute kann die 24-jährige Virginia Flückiger aus Erlinsbach wieder lachen – und essen. «Mir geht es super, ich kann wieder essen und habe Freude am Leben», sagt sie. Doch das war nicht immer so.

Nach einer schwierigen Kindheit kämpft Flückiger mit ihrer Magersucht. Und das seit den Teenager-Jahren. Weil sie zu dünn für eine Spezialklinik ist, landet sie vor 3 Jahren im Kantonsspital Aarau KSA. Sie wiegt gerade noch 30 Kilogramm.

Die Ärzte, und sie selber auch, rechnen damit, dass sie sterben wird. Doch sie rafft sich nochmals auf. Sie macht Therapie um Therapie und besiegt die Krankheit im Sommer 2011.

Doch kaum hat sie den Kampf gegen die Magersucht gewonnen, schlägt das Schicksal wieder zu. Sie wird in Erlinsbach auf einem Fussgängerstreifen von einem Auto angefahren. Die 24-Jährige bricht sich das Waden- und das Schienbein. Es folgt Operation um Operation.

Doch sie lässt sich auch von diesem Schicksalsschlag nicht unterkriegen. Wenn ihr Bein wieder ganz verheilt ist, will sie eine Koch-Lehre machen. (ahu)

Meistgesehen

Artboard 1