Dort, wo früher Schokolade der Firma Frey lagerte, gibt es zwar künftig auch Schokolade zu kaufen, aber nicht nur. Denn die Migros bietet ab Donnerstag in ihrem neu eröffneten Outlet-Laden in Suhr über 1000 Produkte an – und das zu deutlich tieferen Preisen. Zwischen 20 und 80 Prozent günstiger seien die angebotenen Waren, sagt Filialleiter Ralph Dössegger. «Die Produkte stammen fast ausschliesslich aus Überproduktionen, die wir dadurch günstiger verkaufen können.»

Den Einwand, dabei könne es sich ja nur um minderwertige Ware handeln, lässt Dössegger nicht gelten. «Die Artikel sind qualitativ einwandfrei», erklärt er, «höchstens die Verpackung kann schon mal leicht beschädigt sein.» Ausserdem kämen zum Teil Produkte in die Regale, die sonst nur im Ausland verkauft würden.

Grossfamilien und sonstige Fans von riesigen Packungen kommen im Outlet-Laden der Migros auf ihre Kosten. Vom 3-Liter-Erdbeer-Joghurt über 5-Kilogramm-Pasta bis hin zu Säcken mit 2,5 Kilogramm tiefgefrorener Pommes frites finden sich in der Filiale. Diese ist in einem Teil der Lagerhalle der Firma Frey untergebracht und eher karg eingerichtet. Palette voller Chips und Kinderspielzeug stehen neben Gittern randvoll gefüllt mit Herrensocken.

Das Angebot ist breit, kann aber täglich wechseln. Das hängt davon ab, welche Fabriken gerade übermässig produziert haben und ihre Produkte günstig verkaufen müssen. «Als Filialleiter kann ich dabei wie ein selbstständiger Händler vorgehen, der mit den Anbietern einen möglichst guten Preis auszuhandeln versucht», sagt Dössegger.

Erster Outlet-Shop im Kanton

Die günstigeren Preise lassen sich teilweise auch mit den tieferen Betriebskosten erklären – unter anderem deshalb, weil kein frisches Gemüse und keine Früchte angeboten werden, welche täglich neu eingeräumt werden müssen.

Outlet-Läden, sonst eher von teuren Designer-Labeln bekannt, werden nun also auch von der Migros angeboten. Die Idee ist nicht neu: Zwar handelt es sich bei der Filiale in Suhr um den ersten derartigen Shop im Kanton Aargau, schweizweit gibt es aber schon mehrere Filialen. Zudem lehnt sich die Idee an ein früheres Konzept an: «Der Outlet-Laden entspricht im Grunde dem Prinzip der Migros-Fundgruben», sagt Dössegger.