Gränichen

Jetzt auf der Showbühne – bald in der Strafanstalt

Der Street-Dancer und Choreograf Rich Hauptlin beim Training mit den Tänzerinnen und Tänzern der Showgruppe.

Jetzt auf der Showbühne – bald in der Strafanstalt

Der Street-Dancer und Choreograf Rich Hauptlin beim Training mit den Tänzerinnen und Tänzern der Showgruppe.

Rich Hauptlin, erfolgreicher Schweizer Street-Dancer, übergibt sein Tanzcenter und wird Justizvollzugsbeamter.

«Das Tanzen macht mir immer noch Freude, aber das Leben hat auch noch anderes zu bieten», sagt der 37-jährige Rich Hauptlin, der in Gränichen vor elf Jahren das Tanzcenter Dance-Nation eröffnete.

Nun hängt der erfolgreiche Tänzer und Choreograf die Tanzschuhe an den Nagel, verkauft sein gut gehendes Tanzcenter und freut sich auf eine neue Herausforderung: Er wird Justizvollzugsbeamter. «Die Arbeit in der Strafanstalt hat mich schon immer interessiert. Ich bin gespannt, was kommt.»

Er sieht Parallelen zwischen seiner heutigen Tätigkeit als Tänzer und Choreograf und seiner zukünftigen Aufgabe in der Strafanstalt: Auch bei seiner neuen Herausforderung hat er viel mit Menschen zu tun. «Ich habe das Flair mit Leuten umzugehen. Ich bin in meinem Leben noch nie den einfachen Weg gegangen – ich brauche die Herausforderung.»

Über 20 Jahre auf der Showbühne

Mehr als 20 Jahre wirbelte Rich Hauptlin über die Bühnen im In- und Ausland. Er feierte grosse Erfolge, wurde siebenmal hintereinander Schweizer Meister im Street-Dance.

Dreimal holte er in Deutschland den Meistertitel. Auch mit 37 Jahren ist er immer noch einer der besten Free-Style-Street-Dancer der Schweiz.

Mit seiner Showgruppe Dance Nation Rich wurde er an grossen Events, Galas und Partys von Tausenden von Leuten bejubelt. Für namhafte Künstler, grosse Modeshows sowie Miss- und Mister-Schweiz-Wahlen erstellt Rich Hauptlin spektakuläre Bühnenshows. 2007 organisierte er mit grossem Erfolg die erste Special Dance Night in der Mehrzweckhalle Gränichen.

«Das Tanzen ermöglichte mir Sachen, die ich sonst nicht hätte machen können. Das stärkte mich auch als Mensch», ist Rich Hauptlin überzeugt. Er investierte einen grossen Teil seiner Zeit in das Tanzcenter. Feierabend gab es kaum. «Das Führen eines Tanzcenters hat viele Facetten. Nur 20 bis 30 Prozent sind Tanzen. Der Rest ist Planung, Organisation, Kommunikation ... Endlich habe ich dann etwas mehr Zeit für mich. Meine Freizeit ist in Zukunft sicher besser planbar.»

Tanzcenter wird weitergeführt

Rich Hauptlin ist es wichtig, dass das Tanzcenter Dance-Nation in seinem Sinn weitergeführt wird. Der zukünftige Inhaber kann von seiner jahrelangen Aufbauarbeit profitieren.

Zurzeit werden elf diplomierte Tanzlehrer, welche in allen Bereichen des Tanzbusiness ausgebildet sind, beschäftigt. Qualität ist das oberste Gebot. Hunderte von Tanzbegeisterten sind im Gränicher Studio für die verschiedenen Tanzkurse eingeschrieben.

Die Nachfolge ist zwar geregelt, den Namen des neuen Inhabers will Rich Hauptlin aber erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten. So viel sei verraten: Es ist es ein erfahrener Tänzer, der in den letzten Jahren mit einer Schweizer Showgrösse auf Tour war.

Nun freut sich Hauptlin auf die dritte Auflage der Special Dance Night, die am 25. und 26. März 2011 in der Mehrzweckhalle Gränichen über die Bühne geht – der Schlusspunkt in seiner Karriere als Tänzer. «Es wird wieder eine Riesen-Bühnenshow. Es ist schon speziell, dass ich das letzte Mal mit den Leuten der Tanzgruppen zusammenarbeite. Man merkt, dass sich alle extrem Mühe geben. Wohl auch darum, weil es die letzte Show mit mir sein wird.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1