Auenstein

Isabelle Schmed neu im Auensteiner Gemeinderat

Isabelle Schmed.

Isabelle Schmed.

Auenstein hat eine zweite Gemeinderätin: Isabelle Schmed, geboren 1975, setzte sich im zweiten Wahlgang mit 262 Stimmen gegen Rolf Bartholdi durch, der 110 Stimmen erhielt.

Isabelle Schmed ersetzt den zückgetretenen Romano Hirs und wird neben Edith Lisibach die zweite Gemeinderätin sein. Schmed, parteilos, zog 2006 nach Auenstein und lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn sowie ihrer Lebenspartnerin.

Als die az Isabelle Schmed gestern erreichte, war sie gerade beim Feiern: «Das halbe Dorf ist da», sagte sie lachend. Dass die Wahl so deutlich ausgehen würde, habe sie «ganz ehrlich überrascht». «Ich war sehr nervös. Als mich Ammann Reto Krättli nach der Auszählung angerufen und mir zur Wahl gratuliert hat, habe ich mich riesig gefreut.» Bereits am Dienstag hat Schmed ihre erste Gemeinderatssitzung, bei der ihr die Ressorts übergeben werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1