Aarau

Im Roggenhausen wohnt eine besondere Blondine

Die blonde Ponystute Mira

Die blonde Ponystute Mira

Die blonde Ponystute Mira und ein 3,20 Meter hohe Königskerze – dies sind die kleinen Sensationen im Aarauer Stadtsommer.

Sie sieht aus wie ein Pony aus der Barbie-Welt: Die Stute Mira ist eine echte Blondine. Sie kam letzte Woche aus Kägiswil im Kanton Obwalden in den Wildpark Roggenhausen. Sie wurde dort vom Team des Wildparkes wegen ihrer besonderer Fellfarbe ausgewählt.

In der Pferdefachwelt nennt man das natürlich keine Blondine, sondern ein Falbe. – Wie auch immer, es sei eine seltene Fellfarbe, wie die neue Tierpflegerin im Roggenhausen, Alessandra Hug, mitteilt. Zudem habe Mira eine speziell lange Mähne und einen Aalstrich – eine dunkle Linie auf ihrem Rücken.

Mira ist ein 7-jähriges Welsh-Mountain Pony. Sie habe einen sehr freundlichen Charakter und habe sich sofort mit den anderen zwei Ponys Marengo und Roxi verstanden, teilt der Tierpark mit.

Königskerze über 3 Meter hoch

Wer mit tierischen Blondinen nicht viel anfangen kann, dem sei ein Spaziergang an die Tannerstrasse 56 in Aarau empfohlen. Dort wächst im Garten von Otto Egge eine 3,10 Meter hohe Königskerze – der Hobbygärtner hat sie mit dem Klappmeter extra gemessen. Diese Blume mit ihren kleinen gelbe Blüten werde nun immer wieder von Passanten bestaunt, teilt Egge mit. «So eine grosse hatte ich noch nie», sagt er. Dennoch geht es der Blume an den Kragen, sobald sie verblüht ist. Denn die Blume verbreitet sich auf kargem Boden schnell und gilt bei manchen Gärtnern schon fast als Unkraut.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1