Aarau

«Ich finde in jeder Ecke etwas Besonderes»

Mirjam Graser an der Vernissage. ZVG

Mirjam Graser an der Vernissage. ZVG

Illustratorin Mirjam Graser zeigt im «Hirslanden Training» an der Bahnhofstrasse unter anderem ihre ganz eigenen Aarauer Ansichten.

Unter dem Titel «Aarau und andere Geschichten» läuft seit letztem Freitag eine Kunstausstellung im «Hirslanden Training» an der Bahnhofstrasse Aarau (im AZ Medienhaus). Erschafferin ist die Künstlerin Mirjam Graser (31). Sie hat letzten Winter den zauberhaften Adventskalender im Schaufenster des «Kaufhaus zum Glück» designt.

In der aktuellen Ausstellung zeigt sie unter anderem Illustrationen der Stadt Aarau. «Wenn ich durch die Gassen von Aarau spaziere, finde ich in jeder Ecke etwas Besonderes, das ich anschliessend auf Papier zu bringen versuche», sagt sie. Die freischaffende Illustratorin versucht, «den Besuchern und Einheimischen einen neuen und frischen Blick auf unsere Stadt zu geben». So arbeitet sie derzeit an einer Serie von illustrierten Aarauer Postkarten, zwei sind schon erschienen. In der Ausstellung sind auch Weihnachtsbilder zu sehen – «Passend zur Adventszeit, die mir sehr viel Freude bereitet und überhaupt meine liebste Zeit ist.»

Zum ungewöhnlichen Ausstellungsort – einem Fitnesscenter – sagt sie: «Das Hirslanden Training bietet kunstschaffenden Kunden eine Plattform für Ausstellungen. Da ich der Meinung bin, dass Kunst für alle zugänglich und an den unterschiedlichsten Orten ausgestellt werden kann, finde ich den Ort eigentlich sehr passend. Zudem habe ich in meiner Ausstellung eine Art heimelige Atmosphäre geschaffen, was bei einem ‹unfreiwilligen› Physiotherapiebesuch möglicherweise entspannend wirken kann.» Die Ausstellung läuft bis Ende Februar 2018.

Mirjam Graser wohnt in Aarau, ist aber im Wynental aufgewachsen. Dort absolvierte sie zunächst eine KV-Lehre bei der Alu Menziken, bevor sie ihre Kreativität zum Beruf machte. «Zeichnen war schon immer eine Leidenschaft von mir und so habe ich, teilweise wohl unbewusst, den Weg zur Illustratorin verfolgt», sagt Graser. Nach der Berufsmatura und dem gestalterischen Propädeutikum in Aarau wurde sie 2012 an der Hochschule für Design und Kunst in Luzern in den Studiengang Illustration Fiction aufgenommen. Seit zwei Jahren arbeitet sie als freischaffende Illustratorin.

Meistgesehen

Artboard 1