Oberentfelden
Hotel-Neubau: Nachfrage nach Langzeitgästen steigt

Spätestens im Mai sollen auf dem Gelände des Hotels Aarau West in Oberentfelden die Bauarbeiten für das Aparthotel starten. Hier soll es sich ab Frühling 2015 wohnen lassen wie in einem Mehrfamilienhaus.

Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
Noch tut auf dem Areal des Hotels Aarau West der Abrissbagger seinen Dienst, im Mai beginnen die Bauarbeiten für das Aparthotel.Jiri Reiner

Noch tut auf dem Areal des Hotels Aarau West der Abrissbagger seinen Dienst, im Mai beginnen die Bauarbeiten für das Aparthotel.Jiri Reiner

Jiri Reiner

Von der Lagerhalle auf dem Areal des Hotels Aarau West ist nichts als Schutt mehr übrig. Auf dem Gerippe des Dachstuhls des Gewerbegebäudes, das ebenfalls zu einem Teil abgerissen wird, steht ein Bauarbeiter und schleudert Ziegel in die Tiefe, wo sie mit einem Knall zerspringen. Ein Mann beobachtet die Szene, sein Hund zerrt an der Leine.

Die Bagger schaffen Platz für ein Aparthotel; ein Hotel für Langzeitgäste, die sich ein bedientes Wohnen gönnen wollen. Spätestens im Mai sollen die Bauarbeiten für den sechsgeschossigen Bau beginnen, wie Bauherr Rolf Kasper, Inhaber der Kasper Immobilien AG und Mitinhaber der regionalen Hotelgruppe Aargau-Hotels, sagt.

Aparthotel für 11 Millionen Franken

Geplant sind über 80 möblierte Ein- oder Zweizimmer-Wohnungen, auch Dreizimmerwohnungen können gemietet werden. «Die Wohnungen können wie in einem Bausatzmodell vergrössert oder verkleinert werden», sagt Kasper.

Auf dem Dach entstehen drei grosszügige Dreieinhalbzimmer-Attika-Wohnungen. Im Erdgeschoss werden Sitzungszimmer und Gemeinschaftsräume eingebaut. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 11 Millionen Franken.

«Eigentlich funktioniert das Aparthotel wie ein Mehrfamilienhaus, bloss können unsere Gäste auf Dienstleistungen wie Putzen, Zimmerservice und Waschservice von den Kleidern bis hin zum Auto in Anspruch nehmen», sagt Kasper. Ein Hotel für Langzeitgäste – besteht da überhaupt eine Nachfrage? «Ja, die Nachfrage steigt sogar.»

Als Beispiele nennt Kasper Firmen, die ihre Mitarbeiter temporär vor Ort einquartieren, oder Gastarbeiter, die hier arbeiten und übers Wochenende nach Hause fahren. Das Einzugsgebiet sieht Kasper nicht auf die Region Aarau begrenzt, aufgrund der tieferen Kosten ortet er auch Marktpotenzial im Raum Zürich.

Bezugsbereit im Frühling 2015

Die Wohnungen können für mehrere Wochen bis hin zu mehreren Jahren gemietet werden. Nicht nur für Geschäftsleute, auch für Sportbegeisterte ist der Wohnort mit dem Golfplatz, den Tennis- und Minigolfanlagen optimal, wie Kasper sagt: «Wir haben schon Anfragen von passionierten Golfspielern bekommen, die sich eine Wohnung direkt neben dem Golfplatz wünschen.» Läuft alles nach Plan, soll das Aparthotel im Frühling 2015 bezugsbereit sein.