Die Beerdigung war für 14 Uhr am Donnerstagnachmittag angesetzt. Danach sollte im Garten der reformierten Kirche in Oberentfelden der Trauerapéro stattfinden.

Die Tische und Stühle standen schon bereit. Doch kurz nach Mittag bricht plötzlich die Kirchturmspitze ab. Sie landet nur wenige Meter neben dem vorbereiteten Apéro.

Kirchturmspitze bricht vom Turm der reformierten Kirche in Oberentfelden ab

Kirchturmspitze bricht vom Turm der reformierten Kirche in Oberentfelden ab

Glück im Unglück

Die Spitze mit der goldenen Kugel ist gut 2,5 Meter lang und rund 100 Kilo schwer. Wäre sie nur zwei Stunden später abgebrochen, hätte sie leicht Trauergäste erschlagen können, die am Apéro teilnahmen.

Nach dem Hahn gesucht

Kurze Zeit später trug man die abgebrochene Spitze auf einen nahe gelegenen Weg, wo sie vorerst völlig zerbeult liegen blieb. Schnell fiel auf, dass der Hahn fehlte.

Die Feuerwehr fuhr eine Feuerleiter aus und suchte auf dem Turmdach nach dem vermissten Tier.

Höhere Macht?

Weshalb die Spitze abgebrochen ist, bleibt vorerst ungeklärt. «Wir wissen noch gar nichts über die Ursache,» sagt Bernhard Graser von der Kantonspolizei.

Der Turm wurde erst 2001 renoviert.

Inzwischen habe ein Abschlepper die Spitze wegtransportiert, sagt Graser. Spezialisten untersuchen nun die Spitze, um herauszufinden, weshalb sie einfach abbrechen konnte.