Aarau
Hier marschieren die Aarauer Verbindungen durch die Stadt

Am Wochenende fand der 27. Aarauer Verbindungstag statt. Dabei trafen sich die Verbindungen Artemia, Argovia, der KTV, Industria und Zofingia zum gemütlichen Beisammensein. Nicht weniger als 168 Anmeldungen gingen beim Organisator ein.

Merken
Drucken
Teilen
Der KTV auf dem Weg in die Alte Kanti
18 Bilder
Der 27. Aarauer Verbindungstag
Max Lindegger, ehemaliger Französischlehrer und ehemaliger Rektor der Alten Kanti in Aarau hielt die Festansprache
Die Aktiven einiger Verbindungen im Grossratsgebäude
Auch Grossratspräsident Theo Voegtli und Regierungsrat Roland Brogli sind vor Ort und überbrachten Grussbotschaften
Für einmal nicht mit Politiker Die Altherren der Verbindungen im Grossratsgebäude
Vor dem Grossratsgebäude in Aarau gab es einen Apéro
Einige der KTV-Aktiven
Artemia - die einzige Frauenverbindung in Aarau

Der KTV auf dem Weg in die Alte Kanti

Die Teilnehmenden trafen sich am Samstagmorgen im Grossratsgebäude in Aarau - jedoch nicht aus politischer Hinsicht.

Max Lindegger, ehemaliger Rektor der Alten Kantonsschule und ehemaliger Französischlehrer, hielt dort vielmehr eine halbstündige Festansprache zum Thema «Subjonctif und Barrique-Note - von der Faszination der Suche nach Differenziertheit in einer sich globalisierenden Welt», und dies auf humorvolle Art mit rhetorischer Finesse.

Grossratspräsident Theo Voegtli sowie Regierungsrat Roland Brogli und Martin Burkard, Rektor der Alten Kanti, überbrachten zudem Grussbotschaften.

Nach den Ansprachen marschierten alle singend in die Mensa der Alten Kanti und liessen dort gemütlich mit einem Mittagessen den Tag ausklingen. (az)