Aarau

Hier entsteht die Arena fürs Eidgenössische – Soldaten arbeiten in schwindelerregender Höhe

Im Schachen wird in die Höhe gebaut: Aktuell eine Showbühne und eine Arena mit 4000 Sitzplätzen.

Vier Wochen vor dem Beginn des Eidgenössischen Turnfestes (ETF) sind die Aufbauarbeiten ein gutes Stück vorangekommen. Aktuell arbeiten rund zwei Dutzend Soldaten in schwindelerregender Höhe an der Fertigstellung der Bühne der Turnfest-Arena. Sie werden unterstützt von einige Zivilschützern und zivilen Spezialisten.

Insgesamt sind auf dem Festareal sechs Zelte bereits aufgestellt. Das Helferzelt südlich der Sporthalle Schachen ist bereits in Betrieb, ein Kaffee kostet dort – noch – 2 Franken. Sehr weit fortgeschritten ist auch der «Promille-Tempel», das Bar-Zelt bei der Sporthalle.

Das Drohnen-Video zeigt: Der Aufbau für das Eidgenössische Turnfest 2019 im Aarauer Schachen geht zügig voran.

Das Drohnen-Video von letzter Woche zeigt: Der Aufbau für das Eidgenössische Turnfest 2019 im Aarauer Schachen geht zügig voran.

Viel Leben gebe es am Pfingstwochenende, erklärte Daniel Siegenthaler, OK-Vizepräsident und Stadtrat, am Donnerstag auf einem Medienrundgang: «Dann finden in der Turnfest-Arena Hauptproben statt.» Am Samstag wird die Turnfest-Show geprobt, am Sonntag die Eröffnungsfeier. Die Hauptproben sind nicht öffentlich. Ein Sitzplatz für die Eröffnungsfeier am 16. Juni kostet 48 Franken. Die beiden Turnfest-Shows gehen am zweiten Wochenende, am 21. und 22. Juni, über die Bühne – einen Sitzplatz gibts ebenfalls für 48 Franken. Die Eröffnungsfeier und die Schlussfeier, welche im Brügglifeld stattfinden wird, werden vom Schweizer Fernsehen (SRF) live übertragen. Den Festumzug vom 22. Juni zeigt das SRF zeitverzögert am Nachmittag in einer Teilaufzeichnung.

Bevor die Turner endgültig den Schachen einnehmen, findet am kommenden Sonntag der zweite Aarauer Renntag statt, eine Woche früher als sonst. Danach wird das Reiterstadion zu einer Verpflegungsstätte umgebaut. Der Trainings- und Spielbetrieb der Vereine im Schachen wird nach und nach eingeschränkt und auf andere Grünflächen ausgelagert. Der Kunstrasenplatz wird während des Turnfestes nur wenige Tage nicht zu Verfügung stehen.

Die Aargauer Turnvereine stellen sich vor:

Meistgesehen

Artboard 1