Unterentfelden
Hier brannte ein Toi-Toi-WC nieder – Wars ein Bubenstreich?

Bei einer Baustelle in Unterentfelden brannte in der Nacht auf Dienstag ein Baustellen-WC nieder. Die Kantonspolizei hat Ermittlungen betreffend der Brandursache eingeleitet. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Drucken
Teilen
Wurde hier ein Toi-Toi-WC abgefackelt?

Wurde hier ein Toi-Toi-WC abgefackelt?

Kapo AG

Am Dienstag kurz nach 1.30 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Baustellenareal an der Quellmattstrasse in Unterentfelden ausrücken. Ein mobiles Baustellen-WC brannte komplett nieder.

Dazu wurde ein angrenzender Container leicht beschädigt. Dieser konnte die Feuerwehr aber retten. Trotzdem entstand ein Sachschaden von rund 20000 Franken.

Unbekannte Person fiel auf

Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen. So kann nicht ausgeschlossen werden, dass das WC absichtlich abgefackelt wurde.

Kurz vor 00.45 Uhr fiel nämlich eine unbekannte Person im Bereiche Suhrenmattstrasse auf. Als sich ein Auto näherte, rannte die Person unerkannt davon. Personen, welche in der Nacht verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (pd/sha)