Gepflanzt wurde die Buche zu einer Zeit, in der die Spanische Grippe grassierte, ein Weltkrieg zu Ende ging und ein neuer bald anfangen sollte. Seit 20 Jahren ist die Buche aber vom Riesenporling befallen.

Der Baum im Rathauspark ist von einem Pilz befallen und muss gefällt werden.

Der Baum im Rathauspark ist von einem Pilz befallen und muss gefällt werden.

Ein Pilz, der bei geschwächten Bäumen den Stamm faulen lässt. Die Buche könnte also umkippen. «Bereits aus drei Stellen im Stamm wachsen die Pilze», sagt Claudius Bader. Er ist Geschäftsführer der Firma Tilia Baumpflege, die die Buche heute fällt.

Laut Bader wurde alles Mögliche unternommen, um den Baum vom Pilz zu befreien. Doch vergebens. Auch die anderen Bäume im Rathauspark sind nicht sicher vor dem Riesenporling. Laut Bader ist der Bestand aber nicht akut gefährdet.