Gesucht
Hausbesitzer aufgepasst: «Bestatter» sucht Eltern-Haus für Kommissarin

Die «Bestatter»-Crew sucht verzweifelt das Haus der Mutter der Kommissarin. Es spielt in der nächsten Staffel eine zentrale Rolle. Hausbesitzer können sich melden.

Sabine Kuster
Drucken
In der 4. Staffel lernen die Zuschauer das Elternhaus der Kommissarin Anna Maria Giovanoli kennen. So könnte es aussehen, doch hier in Beinwil am See steht nun eine Baustelle.

In der 4. Staffel lernen die Zuschauer das Elternhaus der Kommissarin Anna Maria Giovanoli kennen. So könnte es aussehen, doch hier in Beinwil am See steht nun eine Baustelle.

srf

Die Firma Snakefilm sucht für die vierte Staffel der Krimiserie «Der Bestatter» ein ganz spezielles Haus. Weil man bis jetzt nicht fündig wurde, wandte sich die Firma an die Aargauer Zeitung.

Das Haus wird in der Serie Kulisse für das Zuhause der Mutter von Kommissarin Anna Maria Giovanoli sein. Die Mutter wohnt dort mit ihrem Sohn beziehungsweise Anna Marias Bruder.

Es ist deshalb eine Einrichtung von eher älteren Leuten gesucht. Auch das Haus selber soll nicht später als Anfang der 70er-Jahre gebaut worden sein und in ländlicher Umgebung stehen oder zumindest einen Garten haben.

Den «Bestatter» gibts jetzt auch in Deutschland. Das klingt dann so:

Baustelle behindert Dreharbeiten

Die Scouts der Firma wähnten sich schon am Ziel, als sie ein Haus in Beinwil am See aufgestöbert hatten, dessen Besitzerin mit einem Dreh vor Ort einverstanden war. Doch nun ist direkt vor dem Haus eine Baustelle entstanden, sodass der Ort für den «Bestatter» nicht mehr infrage kommt.

Gedreht werden soll zwischen dem 7. Juni und dem 22. September während zehn Tagen. Die Drehtage können laut Drehort-Sucherin Béatrice Eglin nicht an einem Stück durchgeführt werden, weil die drei verschiedenen Regisseure ganz unterschiedliche Zeitfenster haben.

Das macht die Suche noch schwieriger: Das Haus sollte also am besten nicht mehr bewohnt sein, oder die Bewohner müssen sich während dreier Monate ausquartieren lassen.

Denn die Einrichtung vor allem im Wohnzimmer, in Küche und zwei Schlafzimmern darf während der Drehzeit nicht verändert werden. «Es wäre zu aufwendig, das Haus jedes Mal neu einzurichten», sagt Eglin. Ein unmöbliertes Haus wäre ebenfalls möglich, es muss aber mindestens zweistöckig sein.

Das Haus wird in der nächsten Staffel eine zentrale Rolle spielen. «Es ist also eminent wichtig, dass es passt», sagt Eglin. Das fiktive Dorf, in dem es stehen wird, heisst Morgenthal.

Hausbesitzer Wer ein passendes Haus für den «Bestatter»-Drehort besitzt, kann sich melden bei Béatrice Eglin, 079 414 57 59, oder bee@appleshot.ch

Aktuelle Nachrichten