Schönenwerd
Hallenbad-Kredit kommt vors Volk

Der Entscheid über die Sanierung des Hallenbads ist vertagt worden. Es bestätigte sich erneut, dass das Hallenbad zahlreiche Anhänger hat. Trotz einem Diskussions- und Abstimmungsmarathon kam aber am Ende nur der Entscheid für eien Abstimmung heraus.

Merken
Drucken
Teilen
Das Hallenbad Feld inSchönenwerd.Bruno Kissling

Das Hallenbad Feld inSchönenwerd.Bruno Kissling

Über die Schliessung des Hallenbades wird in Schönenwerd am 25. November an der Urne entschieden. Das hat die ausserordentliche Gemeindeversammlung von gestern Abend, an der 122 Personen teilnahmen, mit 77:37 Stimmen beschlossen. Zuvor hatte sie mit 74:45 Stimmen einem Wiedererwägungsantrag des Gemeinderates zugestimmt, der den Kredit von 2,3 Mio. Franken für die Sanierung des Sporttraktes Feld aufheben wollte.

Diesen Kredit hatte eine Gemeindeversammlung vor zwei Jahren mit 189 von 194 Stimmen beschlossen – allerdings zeigte sich im Jahr darauf, dass dieser Kreditbetrag nicht ausreicht und stattdessen rund 4,5 Mio. Franken benötigt werden. Der Gemeinderat zog daraufhin die Notbremse und versuchte die Gemeindeversammlung davon zu überzeugen, dass die Sanierung des Hallenbades nicht zu den zwingend nötigen Investitionen der Gemeinde gehöre. Aus einer finanziellen Gesamtsicht heraus und unter Berücksichtigung von rund 100 000 Franken jährlichen Betriebskosten des Hallenbades sei die Ausgabe von 4,5 Mio. Franken nicht zu rechtfertigen. (cva)