Küttigen
Guter Rechnungsabschluss 2015 für Gemeinde Küttigen

Die Einwohnergemeinde Küttigen kann auf ein finanziell gutes Jahr 2015 zurückblicken. Die Erfolgsrechnung ohne Eigenwirtschaftsbetriebe schliesst mit einem Gesamtergebnis von rund 3,48 Mio. Franken. Gegenüber dem Budget ist das ein Mehrertrag von 2,51 Mio. Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Küttigen geht es finanziell gut.

Küttigen geht es finanziell gut.

Archiv/Freudiger

Laut Gemeinde kommt dieses Resultat grösstenteils durch die über 1,5 Mio. Franken höheren Steuererträge zustande. Diese seien «eine Folge der intensivierten Aufarbeitung der Veranlagungsrückstände».

Bei den Nettoinvestitionen (rund 2,69 Mio.) war ein wesentlich höherer Betrag budgetiert (5,01 Mio.). Die Minderausgaben sind laut Gemeinde eine Folge von zeitlichen Verzögerungen.
Insgesamt wurden von den natürlichen Personen 18,31 Mio. Franken Steuern eingenommen (fast 9 Prozent mehr als budgetiert). Die Gewinn- und Kapitalsteuern der juristischen Personen (Aktiensteuern) liegen mit nur 0,309 Mio. um 0,366 Mio. unter dem Budget.

«Gründe sind die bei verschiedenen Firmen notwendig gewordenen Ertragsreduktionen, Wegzüge von Firmen sowie Neuanpassungen bei regional tätigen Firmen», so die Gemeinde. Per Ende 2015 verfügte Küttigen über ein Nettovermögen von rund 8,557 Mio. Franken (Vorjahr: 6,392. Die Rechnungen der Eigenwirtschaftsbetriebe schliessen mehrheitlich im Plus. Für den Haushaltkehricht inklusive Gewerbeabfälle und Sperrgut wurde ein Zuschuss der Einwohnerkasse von 34 500 Franken beansprucht. (NRO)