Das Eidgenössische Turnfest 2019 ist so gross, dass es nicht nur auf Aarauer Stadtgebiet abgehalten werden kann. Die ganze Region wird einbezogen, inklusive Gemeinden im Kanton Solothurn. Schon alleine, um die Übernachtungsplätze stellen zu können – am zweiten Festwochenende um die 25 000 – , braucht es jede verfügbare Turnhalle und Zivilschutzunterkunft.

Rund 7000 Schlafplätze sollen in diesen Einrichtungen angeboten werden. Die Mehrheit der Turnerinnen und Turner wird aber auf dem eigens fürs Fest installierten Campingplatz in Erlinsbach SO übernachten. Er befindet sich im Gebiet Färbermatten, zwischen Aarekanal und Aarauerstrasse – wie beim Eidgenössischen Schwingfest 2007. Bis 20 000 Schlafplätze sollen hier entstehen.

Eidgenössisches Turnfest gastiert bereits zum 7. Mal in Aarau

Eidgenössisches Turnfest gastiert bereits zum 7. Mal in Aarau

Noch 365 Tage bis zum eidgenössischen Turnfest. Die Vorbereitungen laufen bereits. Vor allem Schlafplätze braucht es für die Menschenmassen.

Schachen Aarau ist Hauptplatz

Das Epizentrum des Fests wird sich im Aarauer Schachen befinden – teilweise auch auf Gemeindegebiet von Eppenberg-Wöschnau SO. Hier ist der Hauptwettkampfplatz geplant, die Turnfestarena mit rund 4000 Sitzplätzen. Ausserdem die ganze Infrastruktur für den Festbetrieb – das «Drumherum»: vier grosse Festzelte, ein Barzelt, das Sponsoren-Village, die Turnfest-Meile, eine «Beach-Zone». Ausserhalb der Wettkampfzeiten, vor allem abends, soll sich der gesamte Festbetrieb hier konzentrieren.

Obwohl der Schachen das Turnfest-Zentrum sein soll, finden auch in anderen Aarauer Quartieren Wettkämpfe statt. Etwa im Zelgli und im Telli sowie auf dem «Aare-Inseli» (Kraftwerksinsel der Eniwa AG). In Aarau Rohr, wo vor anderthalb Wochen das Kantonalschwingfest stattfand, sind an beiden Turnfest-Wochenenden Wettkämpfe geplant (Faustball; Fit&Fun-Disziplinen).

Aaraus Nachbardorf Biberstein wird am ersten Festwochenende ebenfalls zum Schauplatz von Wettkämpfen. Auf dem Schulareal und dem angrenzenden Landwirtschaftsland treten die Korbballer respektive Korbballerinnen gegeneinander an.

In Buchs wird die Sportanlage Suhrenmatte gebraucht. Hier finden Leichtathletikwettkämpfe statt – und zwar an beiden Turnfest-Wochenenden. Ausserdem soll auf dem Wynenfeld ein kostenpflichtiger Park&Ride-Parkplatz mit Shuttlebus-Service entstehen.

Die Kunsteisbahn Region Aarau (Keba), auf Suhrer Gemeindegebiet, wird am ersten Festwochenende Schauplatz des Spitzensports: Trampolin, Rhythmische Gymnastik, Kunstturnen. Auch die grosse Schlussfeier findet nicht in Aarau, sondern in Suhr statt: im Stadion Brügglifeld. «Im Gegensatz zum Fussball können wir das Stadion mit 10 000 Zuschauern füllen», betonte Marcel Suter, im OK für das Rahmenprogramm zuständig.

Eigentlich, so liess Turnverbands-Geschäftsführer Ruedi Hediger durchblicken, hätte man sie gerne im neuen Fussballstadion im Torfeld Süd durchgeführt – aber das steht bekanntlich auch in einem Jahr (noch) nicht.