Aarau
Gemeinschaftszentrum Telli wurde mit einem farbigen Fest eröffnet

Im multikulturellen Telliquartier wird drei Tage lang die Neugestaltung des Gemeinschaftszentrum Telli gefeiert. Gebaut wurde das Quartierzentrum von 1971 bis 1974, nach über dreissig Jahren wurde es nun renoviert.

Merken
Drucken
Teilen
Architekt Stephan Bircher führt durchs GZ
16 Bilder
Schulkinder holen Ballone
Eröffnung des Gemeinschaftszentrums im Telliquartier
Flieg, so weit du kannst
Restaurant Telli Egge
Kegelbahn im GZ
Kulturenbuffet
En Guete
Tanzvorführungen
Alphornduo
Bauchtanz
Es wurde getanzt
Es wurde getanzt
Alphornduo
Die Tänzerinnen boten dem Publikum viel Abwechslung
Auch die Kinder waren mit viel Elan dabei

Architekt Stephan Bircher führt durchs GZ

Heidi Hess

Im multikulturellen Telliquartier wird drei Tage lang die Neugestaltung des Gemeinschaftszentrum Telli gefeiert. Gebaut wurde das Quartierzentrum von 1971 bis 1974, nach über dreissig Jahren wurde mehr Farbe und Helligkeit in das Innere gebracht und auch Durchlässigkeit zwischen dem oberen und dem unteren Stock geschaffen.

Das Fest für das umgebaute Haus begann am Freitagabend und dauert bis Sonntagmittag. Am Samstagabend sangen die Schulkinder das Telli-Lied, danach durften sie ihre Ballons gen Himmel fliegen lassen, bevor beim Kulturenbuffet, Gerichte aus aller Welt angeboten wurden. Tanzdarbietungen, Überraschungsacts und Alphornklänge boten den Zuschauern einen abwechslungsreichen Abend. (hhs)