Küttigen
Gemeindeversammlung verweigert Kredit für den Ausbau des Jugendraums

Die Gemeindeversammlung vom Mittwochabend hatte ausreichend Diskussionsstoff. Nicht zufrieden können die Jugendlichen mit dem Verlauf der Versammlung sein. Der Kredit für die Sanierung und Erweiterung des Jugendraums wurde aus dem Budget gekippt.

Hubert Keller
Drucken
Teilen
Der Jugendraum in Küttigen bleibt ein Provisorium.

Der Jugendraum in Küttigen bleibt ein Provisorium.

Für den Umbau des ehemaligen Bushäuschens beim Gemeindehaus, des ursprünglichen Kiosks und zwei weiterer Kellerräume waren 135000 Franken budgetiert. 20000 Franken waren für Einrichtungen vorgesehen. Diese Budgetposten wurden mit 68 zu 20 Stimmen gestrichen. Opposition war dem Vorhaben, für das eine rechtsgültige Baubewilligung vorliegt, aus der Mieterschaft der betroffenen Liegenschaft entstanden, die zusätzlichen Lärm befürchtet.

Der gegenwärtige Jugendraum im Buswartehäuschen ist ein Povisorium, das den Jugendlichen kaum genügen kann. Vor allem im Winter ist es praktisch nicht benutzbar. Das Lokal ist nicht isoliert, eine Beheizung nur beschränkt möglich. Die Jugendlichen weichen deshalb in einen Raum aus, den sie von der reformierten Kirche zur Verfügung gestellt bekommen. Betrieben wird der Jugendraum im Buswartehäuschen, auch wegen mangelnder Ressourcen auf Seiten der Jugendarbeit, wenn überhaupt nur am Freitagabend von 19 bis 22 Uhr.

Von den 4069 Stimmberechtigten nahmen 133 an der Gemeindeversammlung teil. Dies entspricht einer Beteiligung von 3,25 Prozent. Sie bewiesen Durchhaltevermögen. Die Versammlung dauerte ganze dreieinhalb Stunden. Gegen den Projektierungskredit für die Innensanierung und die Umnutzung des Türmlischulhauses in der Schulanlage Dorf brachte die SVP einen Rückweisungsantrag ein, der mit 71 Nein gegen 54 Ja-Stimmen abgelehnt wurde. Der SVP waren die zu erwartenden Kosten zu hoch. Allerdings wurde ein Abänderungsantrag der FDP mit grossem Mehr überwiesen. Dieser verlangt, dass dem vom Gemeinderat angepeilten Ausbau eine Minimalvariante gegenübergestellt wird.

Der Kredit von 513000 Franken für die Sanierung der Autoeinstellhalle war unbestritten. Die revidierten Satzungen des Planungsverbandes der Region Aarau PRA wurden mit grossem Mehr gegen einige wenige Stimmen genehmigt.

Aktuelle Nachrichten