Gränichen
Gemeindeversammlung genehmigt Budget mit Steuerfuss von 111 Prozent

Die Traktandenliste der Gemeindeversammlung am Montagabend war lange, die Gränicher haben aber sämtliche Geschäfte mit grossem Mehr genehmigt.

Drucken
Der Steuerfuss bleibt nächstes Jahr bei 111 Prozent.

Der Steuerfuss bleibt nächstes Jahr bei 111 Prozent.

Pascal Meier

Die Gränicher (von 4753 Stimmberechtigten waren 148 Personen anwesend) haben das Budget 2015 mit dem unveränderten Steuerfuss von 111 Prozent genehmigt. Dies, obwohl das Gesamtergebnis der Erfolgsrechnung ein Defizit von rund 970000 Franken aufweist und der Finanzierungsfehlbetrag bei den Investitionen mit 4,9 Millionen beachtlich ist.

Abfallreglement angepasst

Zugestimmt haben die Gränicher auch der Anpassung des Abfallreglements: Neu werden nicht mehr fix 20 Prozent der Gebühren mit Steuergeldern gedeckt, sondern nur bis zur Deckung des Defizits. Weiter genehmigte der Souverän einen Planungskredit von 186000 Franken für die Gesamtrevision Nutzungsplanung, die Teilrevision der Satzungen des Gemeindeverbandes Lindenfeld sowie die Anpassung des Personalreglements betreffend Treueprämie und Stellenplan mit 42,2 Stellen. (ksc)

Aktuelle Nachrichten