Däniken
Gemeinderat verlangt, dass der Bahnhof Däniken abgebrochen wird

Entgegen ersten Informationen vonseiten der SBB soll im Rahmen des Projekts Vierspurenausbau der Däniker Bahnhof vorerst doch nicht abgebrochen werden.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bahnhof Däniken

Der Bahnhof Däniken

kel

Ein allfälliger Abbruch des Däniker Bahnhofs soll erst wieder nach dem Projektabschluss Eppenbergtunnel im Jahr 2020 zur Sprache kommen. Damit ist der Gemeinderat nicht einverstanden.

Er hat deshalb eine Delegation der SBB zu einer gemeinsamen Sitzung eingeladen. Die hindernisfreie Ausgestaltung des Bahnhofs sei ein wichtiges Anliegen, das baldmöglichst angegangen werden müsse, schreibt der Gemeinderat mitteilt.

Neben der fehlenden behindertengerechten Begehung des Bahnhofs und der Perrons bemängelt der Gemeinderat das klägliche Erscheinungsbild: «Die Gebäude sowie die Umgebung wirken verlottert und alles andere als einladend.»

Der Bahnhof als zentraler Ort vermittle einen wichtigen ersten Eindruck eines Dorfes. Der Eindruck, den der Däniker Bahnhof heute hinterlasse, sei aber alles andere als zufriedenstellend und führe ständig zu berechtigten Reklamationen aus der Bevölkerung. (az)