Biberstein
Gemeinderat Siegrist tritt nach 21 Jahren zurück

«Man soll aufhören, wenn es Zeit ist», sagt Markus Siegrist. Er war 21 Jahre Gemeinderat, davon 13 Jahre Vizeammann.

Merken
Drucken
Teilen
Markus Siegrist schaut auf eine abwechslungsreiche Zeit zurück.

Markus Siegrist schaut auf eine abwechslungsreiche Zeit zurück.

ho

Wenn Siegrist Mitte Jahr aus dem Gemeinderat Biberstein zurücktritt, tut er dies mit einiger Genugtuung. «Als ich vor 21 Jahren Gemeinderat wurde, hatte die Gemeinde 7 Millionen Franken Schulden, 1000 Einwohner und keinen Quadratmeter erschlossenes Bauland», sagt er und fährt fort: «Heute zählt die Gemeinde 1500 Einwohner, hat keine Schulden und kann es sich sogar leisten, die Juraweid zu kaufen.» An den 43 Gemeindeversammlungen der letzten 21 Jahre seien alle Geschäfte durchgebracht worden. Gemeinderat Siegrist leitete die Ressorts Raumplanung und Nutzungsordnung, Natur- und Umweltschutz, Kulturland sowie Bau- und Feuerpolizei. Länger als er habe es im Bezirk Aarau kein Gemeinderat gemacht, ausser der Unterentfelder Gemeindeammann Heinz Lüscher, der im gleichen Jahr wie er in den Gemeinderat gewählt worden ist. Das Departement Volkswirtschaft und Inneres hat Siegrists Rücktritt auf den Zeitpunkt der Ersetzung bewilligt. Die Ersatzwahl findet am 14. Juni 2015 statt. (Kel)