Der Gemeinderat hat die Gebühren für Parkkarten erstmals seit 1999 gemäss Index angepasst, wie er am Donnerstag mitgeteilt hat. Die Anpassung für sämtliche Kategorien beläuft sich auf durchschnittlich rund 10 Prozent. So kostet beispielsweise eine Parkkarte für ein Auto für zwölf Monate neu 348 Franken statt wie bisher 315 Franken, eine Jahreskarte für ein Motorrad 149 statt 135 Franken. Die neuen Gebühren gelten ab 1. August.

Reglement stammt aus dem Jahr 2000

Die Parkkarten müssen von Haltern gelöst werden, die ihre Fahrzeuge an mehr als zwei aufeinanderfolgenden Tagen während mindestens vier Stunden auf öffentlichem Grund abstellen. Die Parkkarten können für einen, drei, sechs oder zwölf Monate gelöst werden. Eingeführt worden war das Parkierungsreglement im Jahr 2000, weil die Quartierbewohner ihre Fahrzeuge zunehmend auf öffentlichen Parkplätzen abstellten statt in kostenpflichtigen Tiefgaragen.