Aarau

Gast wollte Räuber aufhalten: «Ich rief: Hey, Polizei! Da hat er auf mich geschossen»

Überfall Billardlounge

Überfall Billardlounge: Opfer spricht

Geram war letztes Wochenende in der Aarauer Billardlounge. Er erzählt uns, wie sich verhielt, als der maskierte Mann mit dem Revolver auftauchte.

Am frühen Sonntagmorgen hatte ein Maskierter eine Billard-Lounge in Aarau überfallen. Als zwei Personen flüchteten, schoss er auf sie, traf aber nicht. Jetzt spricht eines der Opfer: «Am Anfang dachte ich, er habe nur eine Schreckschusspistole.»

In der Nacht auf Sonntag wollte ein türkischer Asylbewerber um 1.30 Uhr die Billard-Lounge in der Aarauer Telli überfallen. Er war maskiert, hatte eine Waffe dabei – und forderte Geld.

Geram (Name der Redaktion bekannt) war als Gast im «Playland» und befand sich zum Zeitpunkt des Überfalls in einem Nebenraum.

Er habe den Maskierten durch die Tür beobachtet und die Barfrau, die gerade zurück hinter die Bar wollte, vorgewarnt, erzählt er gegenüber Tele M1: «Ich habe einen Mann mit Revolver gesehen. Da hab ich die Barfrau gepackt und wir sind abgehauen.» Doch da die anderen Gäste weiterhin vom Bewaffneten bedroht wurden, entschloss sich Geram, einzuschreiten. Er rief die Polizei. Und handelte auf eigene Faust.

«Ich nahm einen grossen Stein. Damit wollte ich den Täter ausser Gefecht sezten», erzählt Geram. Dann sei er zum Haupteingang zurück und habe im Lokal den Täter auf sich aufmerksam gemacht. «Ich rief: hey, Polizei! Da hat er auf mich geschossen.» 

Am Anfang habe er noch gedacht, es handle sich bloss um «eine Schreckschusspistole oder um eine Verarschung». Erst, als auf ihn geschossen wurde, sei er wirklich erschrocken.

Raubüberfall auf Billardlounge Aarau

Raubüberfall auf Billardlounge Aarau

Der türkische Täter hat beim Raubüberfall mehrmals auf die Gäste der Billardlounge gefeuert. Nach einer Grossfahndung der Polizei konnte er später geschnappt werden.

Dank einer schnell eingeleiteten Grossfahndung konnte eine Patrouille der Stadtpolizei Aarau den Räuber nur eine Stunde später festnehmen. Es handelte sich um einen 32-jährigen Asylbewerber aus der Türkei. Er trug die Waffe noch auf sich.

Die Kugeln verfehlten Geram und die Barfrau. Laut Mitteilung der Kantonspolizei Aargau wurde niemand verletzt. 

Und der Mann, der mit einem Stein gegen eine Pistole antreten wollte, sagt: «Ich habe wohl einen guten Schutzengel gehabt!»

Verwandte Themen:

Autor

Mario Fuchs

Mario Fuchs

Meistgesehen

Artboard 1