Suhr
Fünfter Gemeinderatssitz in Suhr bleibt in den Händen der FDP

Daniel Rüetschi (43) von der FDP übernimmt den Gemeinderatssitz von Stephan Campi (ebenfalls FDP). Die Suhrer Stimmbürger haben ihn mit 1322 Stimmen (57 Prozent) für den Rest der Amtsperiode 2014 bis 2017 gewählt.

Sabine Kuster, Katja Schlegel
Merken
Drucken
Teilen
Daniel Rüetschi (43) ist der Ersatz für Stephan Campi.

Daniel Rüetschi (43) ist der Ersatz für Stephan Campi.

zvg

Daniel Rüetschi ist der fünfte Gemeinderat in Suhr. Sein Herausforderer Daniel Kopp (SVP) kam auf 928 Stimmen, das absolute Mehr lag bei 1158 Stimmen.

Daniel Rüetschi ist in Basel aufgewachsen und hat dort Biologie und Geografie studiert. Heute ist er Inhaber einer Umweltberatungsfirma. Rüetschi wohnt seit 2007 in Suhr und ist nicht direkt verwandt mit Gemeindepräsident Beat Rüetschi.

Anfang 2008 hat er das Ressort Trinkwasser in der Betriebskommission der TBS übernommen, mittlerweile ist er auch Vizepräsident des Verwaltungsrates. Rüetschi ist ausserdem Mitglied der Arbeitsgruppen Standortmarketing und Teilrevision Bau- und Nutzungsordnung sowie Mitglied der Begleitgruppe Freiraumkonzept. Daneben ist er im Vorstand des Natur- und Vogelschutzvereins Suhr tätig.

Die Ersatzwahl so kurz nach den Gesamterneuerungswahlen im September wird nötig, weil Stephan Campi vier Tage vor der Wahl vom Regierungsrat zum neuen Generalsekretär im Departement Gesundheit und Soziales (DGS) gewählt wurde. «Die beiden Verpflichtungen seriös nebeneinander zu führen, wäre für mich zeitlich nicht machbar», so damals die Begründung Campis für seine Demission.