Am Mittwoch kehrten das Aarauer Stadtoriginal Ömer Akyüz (82) und sein Nachfolger Faik Rrafshi für einen Nachmittag an den Aarauer Graben zurück. Für die finale Staffel des «Bestatters» stellten sich die beiden noch einmal zusammen hinter den Grill und brieten Bratwürste, als hätten sie nie aufgehört. Ömer war mehr als glücklich über die Rückkehr: «Mein Herz und Aarau schlagen im gleichen Takt.»

Auch die Aarauer waren begeistert von der kurzen Rückkehr. Dutzende hielten bei «Ömer’s Imbiss» an, um mit den beiden alte Zeiten wieder aufleben zu lassen.

«Ich vermisse Aarau»

«Ich vermisse Aarau»

Im Interview spricht Ömer über seine Pension und verrät sein Erfolgsrezept. (Oktober 2017)

Rrafshi hat den Imbisswagen letztes Jahr übernommen und führt ihn nun in Buchs. Dass er mit seinem Vorgänger am Originalplatz grillieren darf, ist für ihn ein Highlight, wie er gegenüber dem Regionalsender Tele M1 sagt: «Ich freue mich sehr, vor allem darauf, Mike Müller kennenzulernen.»

Einziger Wehrmutstropfen: Der Wagen war eine Kopie. Der echte sei nicht auf der Strasse zugelassen, sagt Rrafshi. Schild, Grillzange – und natürlich Ömer – waren hingegen original.