Ab heute Abend heisst es Manege frei für das Programm «Bravo bravissimo». Der älteste Zirkus der Schweiz kommt für das Saisonende in den Schachen nach Aarau. Noch acht Vorstellungen sind bis nächsten Sonntag auf dem Tourneeplan.

Seit 158 Jahren zieht die Familie Nock mit ihrem Zirkus durch die Schweiz. Die Leitung haben heute die Schwestern Franziska, Alexandra und Verena Nock in der siebten Generation. «Wir freuen uns auf Aarau und hoffen auf einen wunderschönen Saisonabschluss», sagt Verena Nock.

Artisten aus aller Welt

Mit dem Programm «Bravo, bravissimo» war der Circus Nock während den letzten acht Monaten in der ganzen Schweiz unterwegs. Premiere feierten sie in Frick, am 17. März. Das Programm konnte auch dieses Jahr das Publikum begeistern. «Jeden Abend nach der Vorstellung begeben wir uns ins Vorzelt. Dort hören wir, wie die Zuschauer fasziniert über die Nummern sprechen», erzählt Verena Nock. Artisten aus der ganzen Welt sind mit auf Tournee. «Wir bieten immer etwas Neues, auf höchstem Niveau», so Verena Nock.

Ein Abend die Sorgen vergessen

«Bravo bravissimo» ist laut den Veranstaltern «rasant und wild, sinnlich und romantisch». Das Programm lasse jedes Zirkusherz höherschlagen: Etwa mit dem Clown namens Popey, der nicht nur Kinder zum Lachen bringt. Einer Trapeznummer, bei der Artisten hoch oben einen dreifachen Salto mortale und die Doppelpassage zeigen, die den Zuschauern den Atem stocken lässt. Oder einer Motoradkugel, in der ‹The Robles› mit sechs Motorrädern rasant durch eine metallene Gitter-Kugel fahren. «Die Nummer mit den Motorrädern ist einmalig in der Schweiz», hält Verena Nock stolz fest. Natürlich betritt auch Franziska Nock mit ihren Tieren die Manege. Die Tiernummern mit Pferden, Ponys, Kamelen, Lamas und Eseln faszinieren das Publikum. «Wir wollen, dass die Zuschauer für einen Abend lang ihre Sorgen zu Hause lassen können», sagt Verena Nock.

Bereits nächste Saison im Auge

Der schöne Sommer ist nicht spurlos am Zirkus vorbeigegangen. «Die heissen Nachmittage haben die Leute leider ferngehalten. Der Herbst lief aber wieder besser», resümiert Verena Nock.

Morgen Donnerstag, hat der Zirkus ein besonderes Familienangebot: Die Vorstellung beginnt bereits um 19 Uhr und Familien erhalten einen Rabatt von 50 Prozent auf alle Plätze. Auch wenn sich die Saison dem Ende zuneigt, ist das kein Grund für Verena Nock und ihre Familie sich zurückzulehnen: «Wir sind bereits wieder in den Vorbereitungen für die nächste Saison. Ich will aber noch nichts über das Programm verraten. Es wird eine Überraschung.»