Bezirk Aarau
Friedensrichter-Wahl: Blattner klar, Eberhard-Burki knapp

Merken
Drucken
Teilen
Beat Blattner.

Beat Blattner.

SEVERIN BIGLER

Bei der Friedensrichter-Ersatzwahl im Kreis I des Bezirks Aarau setzten sich Beat Blattner (61, SP, Rombach) und Simone Eberhard-Burki (37, GLP, Muhen) durch. Der frühere Aarauer SP-Stadtrat Beat Blattner (1996–2013) schwang bei einem absoluten Mehr von 4151 Stimmen mit 6213 Stimmen insgesamt deutlich obenaus. Simone Eberhard-Burki kam auf 5110 Stimmen. Damit distanzierte sie den dritten Bewerber, Jonas Graf (35, FDP, Erlinsbach), nur gerade um 52 Stimmen.

Zum Kreis I (Bezirk Aarau) gehören nebst der Stadt Aarau die Gemeinden Biberstein, Densbüren, Erlinsbach und Küttigen. In Aarau und Biberstein entsprach das Resultat dem Gesamtergebnis, in seiner Wohngemeinde Erlinsbach dagegen erzielte der nicht gewählte Jonas Graf das beste Resultat: Er liess Blattner um 220 Stimmen und Eberhard-Burki um 281 Stimmen hinter sich. Auch in Densbüren und Küttigen schnitt Graf besser ab als die GLP-Frau. Entschieden wurde das Duell der beiden in Aarau, wo Graf 343 Stimmen auf die Konkurrentin verlor. In Biberstein lag er um 21 Stimmen hinter Eberhard-Burki.

Ausser in Erlinsbach erzielte Beat Blattner überall mehr oder weniger deutlich das beste Ergebnis. (uw)

Alle Resultate der Gemeinderatswahlen in der Region Aarau lesen Sie hier.