Aarau
Flammen zerstören Restaurant «Go West» in der Aarauer Telli – Rauchsäule war weitherum sichtbar

Das Restaurant Go West im Aarauer Telli wurde ein Opfer der Flammen. Im Einsatz standen bis in den Abend hinein mehrere Feuerwehren.

Drucken
Teilen
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
40 Bilder
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
In Brand steht auch der Saloon.
Die Feuerwehren sind mit Löscharbeiten beschäftigt.
Drohnenaufnahmen lassen das Ausmass des Brandes erahnen.
Das Gebiet wurde abgesperrt.
Der Schaden wird wohl in Millionenhöhe sein.
Nicht nur das Tippi-Zelt steht in Brand.
Vor Ort ist die Gesamtfeuerwehr Aarau und aus Buchs die Gruppe Atemschutz.
Sie kämpfen gegen die Flammen und die dichten Rauchwolken.
Bilder eines Leserreporters lassen das Ausmass des Brandes erahnen.
Dunkle Rauchwolken steigen über Aarau auf.
Auch eine Ambulanz ist vor Ort. Ob Personen zu Schaden kamen, ist noch nicht bekannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Vor Ort ist die Gesamtfeuerwehr Aarau und aus Buchs die Gruppe Atemschutz.
Vor Ort ist die Feuerwehr Aarau.
Nach dem Einsatz geben die Rettungskräfte Auskunft.
Die Flammen griffen auch auf das umliegende Restaurant über.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Feuer und Polizei sind vor Ort.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Dunkle Rauchwolken sind bis weitherum sichtbar.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das Gebiet wurde abgesperrt.
Dichte, dunkle Rauchwolken ziehen am Aarauer Himmel auf.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Polizei, Ambulanz und Feuerwehren sind vor Ort.
Polizei, Ambulanz und Feuerwehren sind vor Ort.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Die Feuerwehren vor Ort.
Die Feuerwehr Küttigen eilt zu Hilfe.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.
Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.

Das bekannte Tipi beim «GoWest» ist abgebrannt.

Sandra Meier

Der Brand des Restaurants «Go West» erzeugte eine Rauchfahne, die weitherum in Aarau sichtbar war.

Bilder und Videos zeigen, dass nicht nur das Tipi vor dem Restaurant abgebrannt ist. Die Flammen haben auch auf das Restaurantgebäude, den Saloon, übergegriffen. Beide sind Teil einer Western-Anlage aus Holz in der sich das Feuer gut ausbreiten konnte. Es blieb eine einzige Ruine zurück

Der Brandalarm war kurz vor 16 Uhr bei der Kantonspolizei Aargau eingegangen. «Das ging alles blitzschnell», sagt ein Augenzeuge gegenüber «TeleM1». Beim Eintreffen der Feuerwehren sei das Feuer bereits vom Tipi-Zelt auf das Nachbargebäude übergegriffen.

Laut Polizeisprecherin Aline Rey waren die Gesamtfeuerwehr Aarau und die Atemschutzgruppe Buchs mit mehreren Fahrzeugen vor Ort, sowie die Ambulanz. Kurz nach 17 Uhr kam die Feuerwehr Küttigen hinzu. Die Löscharbeiten dauerten bis 19 Uhr. Auch darüber hinaus ging die Feuerwehr einzelnen Feuernestern nach und stellte eine Brandwache.

Die Brandstelle am Dienstag.
9 Bilder
Die Brandstelle am Dienstag.
Drohnenaufnahmen lassen das Ausmass des Brandes erahnen.
Nicht nur das Tipi-Zelt, auch das Restaurant fiel den Flammen zum Opfer.
Die Ursache ist noch unklar.
Der Sachschaden dürfte beträchtlich sein.
Drohnenaufnahmen Brand (5)

Die Brandstelle am Dienstag.

Rolf Cavalli

Die zuständige Aarauer Stadträtin Suzanne Marclay-Merz war am Nachmittag selbst vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen. Sie gibt zumindest in einem Punkt Entwarnung: «Personen wurden keine verletzt Gott sei Dank.»

Das Restaurant hat montags und dienstags jeweils geschlossen. Wie hoch der Sachschaden ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Beeinträchtigt war während des Brandes gemäss einem Leserreporter auch der Autobahnzubringer, weil Rauch die Sicht der Autofahrer verdeckte.

Das «Go West» ist ein Eventrestaurant im Westernlook. Es wirbt mit dem Slogan: «Der Wilde Westen beginnt in Aarau.» Es ist für Anlässe privat buchbar.

Erst kürzlich erlebte Aarau einen Grossbrand, als in der Innenstadt zwei historische Häuser in Flammen aufgingen. (sam/gia/jk)

Aktuelle Nachrichten