Küttigen

«Film ab» am Jahreskonzert der Musikgesellschaft Küttigen

Konzentriert: Posaunist desJugendspiels.rebi

Konzentriert: Posaunist desJugendspiels.rebi

Zum ersten Jahreskonzert unter der Bezeichnung Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein traten die beiden Dorfmusiken am Samstagabend in der Mehrzweckhalle Dorf in Küttigen auf.

Den Auftakt bestritt eine der ältesten Nachwuchsbands des Kantons Aargau, das Jugendspiel Küttigen-Biberstein. Bei der Aufführung der modernen Rhythmen fiel vor allem das fünfköpfige Posaunenregister auf, das sich mit seinen sicheren Passagen gut gegen die in Übermacht spielenden Sopraninstrumente durchsetzte. Gekonnt trugen die beiden Nachwuchstambouren ihren Vortag auf.

James Bond und Frank Bernaerts

Das Jugendspiel wie auch die Musikgemeinschaft Küttigen-Biberstein stehen unter der musikalischen Leitung von Erich Weber. Er verstand es einmal mehr, zusammen mit seinen Musikantinnen und Musikanten ein hochstehendes und unterhaltsames Konzert einzustudieren. Wie das Motto «Film ab» sagt, wurden ausschliesslich Filmmelodien gespielt.

Von James Bond bis Alex F

Das nicht mit Applaus geizende Publikum bekam Melodien von Agenten-, Kriegs- und Tanzfilmen zu hören. Aus den James-Bond-Filmen wurden die Melodien von «Goldeneye» und «Skyfall» zum Besten gegeben. Die Musik der Streifen «Axel F», «What a feeling» und «Back to the future» arrangierte Frank Bernaerts für die Blasmusik. Die älteren Zuhörerinnen und Zuhörer hatten besonders Freude am «Polizischt Wäckerli-Marsch» von Otto Würsch.

Die Ohrwürmer «The Bridge on the River Kwai» und «The Muppet Show Thema» durften am musikalischen Filmabend nicht fehlen. Im zweiten Teil zeigten die vereinseigenen Tambouren ihr unter der Führung von Rolf Schlebach einstudiertes Programm, welches grossen Applaus erntete.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1