Kurz nach 4 Uhr in der Nacht auf Samstag hat ein Anwohner in der Vorderen Vorstadt in Aarau die Feuerwehr gerufen. In einem Wohnhaus wurde Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet. 

Die Feuerwehr musste eine Türe aufbrechen, um sich Zugang in die Wohnung im dritten Oberschoss zu verschaffen. Der Bewohner, ein 32-jähriger Schweizer, schlief und hat nichts vom Brandausbruch mitbekommen. Die Feuerwehr hat ihn geweckt und ins Spital bringen lassen. Der Brand wurde rasch gelöscht.

Zwei Brände in derselben Nacht in Aarauer Altstadt

Zwei Brände in derselben Nacht in Aarauer Altstadt

Der Brand ist gemäss Angaben der Aargauer Kantonspolizei wohl auf den fahrlässigen Umgang mit Raucherwaren zurückzuführen. Der Sachschaden beträgt 20'000 Franken.

Die Aarauer Feuerwehr war bereits zuvor im Einsatz gestanden. An der Asylstrasse stand ein Dachstock in Flammen. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Weil das Mehrfamilienhaus derzeit umgebaut wird, befanden sich keine Menschen im Gebäude. Der Sachschaden hier beträgt einige tausend Franken.

Brand an der Asylstrasse in Aarau.

Brand an der Asylstrasse in Aarau.

Der Schaden, nachdem der Dachstock brannte.

Der Schaden, nachdem der Dachstock brannte.