Herr Schmid, wo ist der FC Aarau heute um 15 Uhr?
Ich werde um 15 Uhr im Brügglifeld sein und vorher überall. Ich führe Gespräche mit verschiedenen Parteien. Die Spieler sind zuhause. Die haben heute morgen bis 12 Uhr trainiert. Die können ja nicht den ganzen Tag trainieren. Sie hatten gestern einen Match und am Samstag den nächsten.

Und danach gibt es eine grosse Feier?
Nein, es gibt heute keine Feier. Wir haben nicht die Infrastruktur, um spontan eine Feier auf die Beine zu stellen. Eine offizielle Feier, falls wir aufsteigen, wird es am Montag geben. Die wird dann vermutlich im Brügglifeld stattfinden.

Am Samstag sei der nächste Match, sagen Sie. Sind Sie da sicher? Sie könnten ja schon heute Nachmittag aufsteigen.
Ja, ich weiss. Die Chancen dazu stehen bei 50:50. Ich gehe davon aus, dass die Liga die Sache seriös geprüft hat und alle Clubs gleich behandelt werden.

Werden nicht alle gleich behandelt?
Ich finde es komisch, dass die Liga im Fall Servette so lange zuschaut. Bei anderen Clubs wird schnell mit scharfer Munition aufgefahren.

Werden Sie das Verdikt akzeptieren oder ebenfalls vor Gericht gehen?
Das ist noch offen. Wir behalten uns insbesondere vor, das Barragespiel, falls es stattfindet, unter Protest zu spielen. Wir werden uns hier mit den Anwälten beraten.

Ist der FC Aarau für die Super League überhaupt gerüstet oder wird er dort mit einer nur Challenge-League-tauglichen Mannschaft antreten und dann auch gleich wieder absteigen?
Wir haben vorsichtshalber für beide Ligen eine Lizenz beantragt und bekanntlicherweise auch erhalten. Wir haben das sehr bewusst gemacht. Nicht, dass man dann sagt, die Deppen haben nicht mal daran gedacht. Richtig ist, dass wir kaum Zeit haben werden, ein Super-League-taugliches Team auf die Beine zu stellen. Da bleibt nur wenig Zeit. Wir müssten uns sicher im Sturm verstärken, aber auch an anderen Positionen.

Wird Topskorer Gashi den FC Aarau auch im Fall eines Aufstiegs verlassen?
Ja, ich gehe davon aus. Wir brauchen also mindesten zwei Stürmer vom Kaliber eines Gashi. Gespräche sind hier am Laufen, es liegen auch verschiedene Varianten vor.

Kann sich der FC Aarau das leisten?
Ja, das Budget für die Super League ist vorhanden. Es ist vertraglich mit Sponsoren entsprechend abgesichert.

Wie hoch ist es?
6,5 bis 7 Millionen Franken. Es ist von der Liga auch abgesegnet.

Wie sieht es beim Stadion aus?
Auch hier liegt die Bewilligung für die Super League vor. Die Anpassungen sind machbar. Wir müssten zusätzliche WCs zu Verfügung stellen und Drehbanden einbauen. Ein Problem kommt nur dann auf uns zu, wenn das neue Stadion nicht wie geplant kommt. Dann geraten wir in eine Durststrecke hinein.