Vierfachmord Rupperswil

FCA-Junioren gewinnen für ihren ermordeten Kameraden Davin

Die C1-Junioren des FC Aarau spielten für ihr ermordetes Team-Mitglied Davin Schauer. Er trug die Nummer 9 auf seinem Trikot.

Die C1-Junioren des FC Aarau spielten für ihr ermordetes Team-Mitglied Davin Schauer. Er trug die Nummer 9 auf seinem Trikot.

Kurz vor Weihnachten kam der 13-jährige Davin Schauer beim Vierfachmord in Rupperswil ums Leben. Gestern gewann sein Team das Martin-Walteich-Gedächtnisturnier in Deutschland – und widmete den Sieg seiner Nummer 9.

Am Dreikönigstag wird in der baden-württembergischen Kleinstadt Schopfheim das Martin-Walteich-Gedächtnisturnier für C1-Junioren ausgetragen. Als Gastmannschaft aus der Schweiz nimmt der FC Aarau teil.

Die jungen Fussballer erleben traurige Tage: Kurz vor Weihnachten verloren sie ihre Nummer 9 – für immer. Teamkollege Davin Schauer kam beim unfassbaren Vierfachmord von Rupperswil ums Leben.

Davins Trikot war immer dabei

Wie die Veranstalter vom Sportverein Schopfheim auf ihrer Website berichten, geben die Aarauer für ihren verlorenen Teamkollegen alles: «Das zweite Halbfinale war das vorgezogene Finale zwischen dem FC Aarau und dem SV Schopfheim 1, knappe 60 Sekunden vor dem Ende ging der FC Aarau mit 1:0 in Führung und konnte diese Führung halten.»

Im Finale wartet die Spielgemeinschaft Siemens aus Karlsruhe auf den FCA. Die Gäste aus dem Aargau kämpfen weiter. Während des ganzen Turniers dabei: Das Trikot mit der Nummer 9 – Davins Trikot.

Turniersieg beeindruckt Veranstalter

Der FCA gewinnt mit 2:1 und feiert seinen ersten Turniersieg im neuen Jahr. Die Organisatoren in Schopfheim sind tief beeindruckt. Sie schreiben: «Überzeugend und bleibend war das menschliche Verhalten des FC Aarau, kurz vor Weihnachten verlor das Team einen Mitspieler durch ein tragisches Unglück.»

Das «sympathische Schweizer Team aus dem Aargau» habe für seinen Mannschaftskameraden gespielt und bis zum Turniersieg gekämpft. «Wir <bedanken uns dafür>, dass ihr trotzdem bei uns gespielt habt.»

Auf seiner Facebook-Seite schreibt der FC Aarau: «Unser Nachwuchs durfte sich beim Hallenmasters des SV Schopfheim als verdienter Turniersieger feiern lassen - und überzeugte menschlich noch viel mehr durch eine grosse Geste. Bravo, Jungs!»

Der Facebook-Post des FC Aarau:

Unser Nachwuchs durfte sich beim Hallenmasters des SV Schopfheim als verdienter Turniersieger feiern lassen - und überzeugte menschlich noch viel mehr durch eine grosse Geste. Bravo, Jungs!

Posted by FC Aarau on Mittwoch, 6. Januar 2016

Facebook Post

Lesen Sie hier die News zum Vierfachmord von Rupperswil

Meistgesehen

Artboard 1