Fussball
FC Aarau holt in Tessiner Dunkelkammer drei Punkte

Der FC Aarau feiert in der Challenge League mit dem 1:0 Auswärtssieg in Locarno seinen sechsten Vollerfolg hintereinander. Weil nach der Pause die Beleuchtung versagte, musste das Spiel unterbrochen werden.

Patrick Haller
Merken
Drucken
Teilen
Davide Callà machte das Siegestor (Archiv)

Davide Callà machte das Siegestor (Archiv)

Otto Lüscher

Mit dem nächsten Erfolg meldete Aarau seine Ambitionen einmal mehr an. In Erinnerung bleiben wird der Sieg bei den letztklassierten Tessinern nicht primär wegen Davide Callàs frühem, bereits fünftem Saisontor. Vielmehr tappten die Teams in der 60. Minute im Dunkeln: Ein Stromausfall hatte bis auf zwei alle Lichtmasten im Lido ausser Betrieb gesetzt. Nach einem viertelstündigen Unterbruch konnte die Partie dann fortgesetzt werden.

Locarno - Aarau 0:1 (0:1). - Lido. - 370 Zuschauer. - SR Studer. - Tor: 4. Callà 0:1.

Lesen Sie hier den exakten Spielverlauf:

Abpfiff: Der FC Aarau feiert mit dem 1:0-Auswärtssieg in Locarno seinen sechsten Vollerfolg in der Challenge League nacheinander.

96. Minute: Entlastung für Aarau. Der Abpfiff ist nahe.

94. Minute: Letzter Wechsel bei Locarno - Stasi für Varga.

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt sechs Minuten.

89. Minute: Buess aus der Distanz vorbei. Lange kann es nicht mehr dauern; auch wenn natürlich noch einige Minuten von den beiden kleineren Unterbrüchen nachgespielt werden wird. Hoffentlich weiss wenigstens der Unparteiische wie viele Minuten schon vergangen sind...

86. Minute: Burki schiesst aus der Distanz, aber in die Arme von Mitrovic.

84. Minute: Es sind 370 Zuschauer anwesend.

82. Minute: Zweiter Wechsel bei Locarno - Milosevic für Bicvic.

81. Minute: Es wäre dem FCA dringend empfohlen, die Entscheidung zu suchen. Ein Gegentreffer kann schliesslich immer fallen. Das Spiel ist nun ausgeglichen.

79. Minute: Distanzschuss von Carrara, aber deutlich am Gästetor vorbei.

76. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Buess für Callà.

72. Minute: Verwarnung gegen Jäckle (Foulspiel). Gefährlicher Distanzschuss von Locarno, der durch Mall nach vorne abgewehrt wird. Im Nachsetzen ist ein Locarno-Spieler aber mit der Hand am Ball, so dass Schiedsrichter Studer auf Freistoss für Aarau entscheidet.

71. Minute: Erster Wechsel bei Locarno - Casanave für Monighetti. Zweiter Wechsel bei Aarau - Antic für Senger.

70. Minute: Verwarnung gegen Monighetti (Foulspiel).

69. Minute: Volleyabnahme von Imren, aber Goalie Mall packt sicher zu.

67. Minute: Optimale Flanke von Nganga auf Senger, doch der Angreifer köpft vorbei.

21.18 Uhr: Es geht tatsächlich weiter; gespielt sind rund 63 Minuten.

21.14 Uhr: Die Spieler kehren zurück auf den grünen Rasen. Und spielen sich ein. Noch fehlt das Schiedsrichtertrio, welche sich zurzeit mit den Verantwortlichen von Locarno unterhalten.

21.12 Uhr: Es wird wieder heller. Aktion "Licht ins Dunkel" scheint erfolgreich...

21.05 Uhr: Die Mannschaften sind nun in den Katakomben verschwunden. Der Schiedsrichter gibt eine halbe Stunde Zeit zwecks Reparatur. Die Gästefans sind im Dunkeln von der Haupttribüne zurzeit nicht mehr zu erkennen...

63. Minute: Das Flutlicht ist nun beinahe vollständig ausgefallen. Abbruch?

61. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Berisha für Fejzulahi.

61. Minute: Es soll wieder weitergehen. Ob noch weitere Überraschungen warten?

58. Minute: Und nun ist das Spiel (mit noch weniger Licht) endgültig unterbrochen...

56. Minute: Rapp aus 30 Metern drüber - fast schon eine Verzweiflungstat...

54. Minute: Grossartig, das Spiel ist unterbrochen, weil ein Teil des Flutlichtes ausgefallen ist. Beide Teams einigen sich nach kurzer Diskussion aber, dass direkt weitergespielt werden soll.

50. Minute: Kopfball von Foschini, aber mehr eine harmlose Bogenlampe.

46. Minute: Verwarnung gegen Widmer (Unsportlichkeit, "Schwalbe")

20.45 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Halbzeit: Der FC Aarau führt nach 45 Minuten weiterhin mit 1:0. Locarno ist fehleranfällig, aber auch Aarau muss aufpassen, dass sie die Einheimischen nicht noch unnötig aufbauen. Ein ungefährdeter Auswärtssieg muss heute Abend zweifellos als einziges Ziel gelten.

43. Minute: Gefährliche Hereingabe von Callà, noch leicht abgefälscht, so dass ihn auch Foschini vor dem Tor verpasst. Beim nachfolgenden Corner schiesst Callà deutlich vorbei.

36. Minute: Foulspiel von Nganga an Rapp, so dass die Tessiner zu einer aussichtsreichen Freistosschance kommen. Und prompt muss Mall beim Versuch von Monighetti zur Ecke klären.

30. Minute: Wenn Locarno schon nicht gefährlich wird, hilft Aarau tatkräftig mit. Beinahe bezwingt Jäckle seinen eigenen Torhüter mit einer Kopfballrückgabe.

24. Minute: Die Aarauer sind zurzeit ein wenig passiv - entsprechend kommt Locarno besser ins Spiel, doch die Hausherren agieren viel zu ungenau, um gefährlich werden zu können.

22. Minute: Bicvic mit einem gefährlichen Abschluss. Erster Corner für Locarno - ins Nichts.

21. Minute: Der Abschluss von Senger wird durch Mitrovic pariert.

20. Minute: Verwarnung gegen Martignoni (Foulspiel).

19. Minute: Freistoss für Locarno von halbrechts. Carrara direkt auf Goalie Mall.

17. Minute: Zusammenspiel zwischen Callà und Ionita, aber der Schluss von Letzterem streicht knapp links am heimischen Gehäuse vorbei.

16. Minute: Ein schöner Aarauer Angriff, aber wiederum nur Eckball. Keine Gefahr.

15. Minute: Die Gastgeber haben offensiv bislang überhaupt nichts zu bieten.

11. Minute: Fejzulahi holt einen Corner heraus, doch der Kopfball von Garat fliegt drüber.

10. Minute: Die Aarauer haben sogleich ihre erste Möglichkeit verwertet; seither tut sich in der herbstlichen Sonnenstube der Schweiz wenig. Die Schützlinge von René Weiler haben alles unter Kontrolle.

4. Minute: TOOOOOOOOOOOR für Aarau - 1:0! Nach einem herrlichen Zuspiel von Sandro Burki trifft Davide Callà alleine vor Goalie Mitrovic zur frühen Aarauer Führung.

19.46 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Stephan Studer.

19.40 Uhr: Das heutige Spiel wird übrigens von Stephan Studer geleitet. Der 36-jährige Westschweizer stand in den letzten Tagen aufgrund eines nicht gepfiffenen Foulelfmeters beim ASL-Duell zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Basel in den Schlagzeilen.

19.35 Uhr: Die beiden jüngsten Direktvergleiche am Nordufer des Lago Maggiore endeten jeweils mit einer Punkteteilung (1:1). Die Allzeit-Statistik sieht hingegen leichte Vorteile für Aarau: Es gab 14 Siege, 5 Unentschieden und 9 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 43:37.

19.30 Uhr: Beim FC Locarno beginnen: Mitrovic; Polli, Varga, Martignoni, Ngan; Carrara; Rapp, Imren, Monighetti, Bicvic; Mazzola. - Auf der Ersatzbank: Pelloni; Bilinovac, Casanave, Milosevic, Regazzi und Stasi. - Nicht im Aufgebot: Pacaziri (gesperrt), Lucic, Unal (beide verletzt), Panizzolo und Spini (nicht im Aufgebot).

19.25 Uhr: Der FC Aarau startet mit folgenden Akteuren: Mall; Widmer, Jäckle, Garat, Nganga; Burki, Ionita; Foschini, Fejzulahi, Callà; Senger. - Auf der Ersatzbank: Pribanovic; Antic, Berisha, Buess, Marazzi, Romano und Sheholli. - Nicht im Aufgebot: Schultz und Staubli (beide verletzt).

19.20 Uhr: Auf dem Papier ist das heutige Spiel eine klare Anlegenheit, ist doch der Leader zu Gast beim Schlusslicht der zweithöchsten Spielklasse. Aber Achtung: Die Tessiner kamen vor drei Tagen zum ersten Saisonsieg (1:0 gegen Wohlen). Der damalige Torschütze Drilon Pacarizi muss aber heute Abend wegen einer Gelbsperre pausieren. Dies ist eine herbe Schwächung für die Auswahl von Cheftrainer Stefano Maccoppi, erzielte Pacarizi doch drei der bislang fünf Ligatreffer der Tessiner, unter anderem auch beim 1:1-Unentschieden (Ende Juli) im ersten Saisonduell dieser Teams im Stadion Brügglifeld.

19.15 Uhr: In einer halben Stunde wird die Challenge-League-Begegnung zwischen dem FC Locarno und dem FC Aarau im Stadio del Lido angepfiffen werden.