Aarau
Falschfahrer auf Autobahn T5: Als er seinen Fehler bemerkte, wendet er

Ein 82-jähriger Automobilist fuhr am Montag in verkehrter Richtung auf die T5. Die Irrfahrt endete glücklicherweise ohne Unfall. Die Kantonspolizei verzeigte den Falschfahrer und nahm ihm das Autobillett ab.

Drucken
Teilen
Die T5 zwischen Aarau und Hunzenschwil: Hier war am Montag ein Falschfahrer unterwegs.

Die T5 zwischen Aarau und Hunzenschwil: Hier war am Montag ein Falschfahrer unterwegs.

Annika Buetschi

Wie der 82-jährige Schweizer später der Kantonspolizei Aargau zu Protokoll gab, wollte er am Montagnachmittag von der Aarauer Telli her auf die kantonale Autobahn T5 fahren. Beim Anschluss Suhrenbrücke muss er versehentlich falsch abgebogen sein. In Richtung Hunzenschwil fahrend geriet er so auf die Fahrbahn, welche nach Aarau führt.

Bei der Kantonspolizei Aargau gingen kurz nach 14 Uhr mehrere Meldungen über den Falschfahrer ein. Bevor die erste Patrouille in der Nähe war, bemerkte der Betroffene seinen Fehler und hielt an. Mit Hilfe eines anderen Automobilisten wendete er und fuhr weiter. Der Helfer, der sich das Kontrollschild gemerkt hatte, meldete sich danach bei der Kantonspolizei.

Eine Polizeipatrouille traf den 82-Jährigen in der Folge an seinem Wohnort im Bezirk Brugg an. Sie verzeigte ihn an die Staatsanwaltschaft. Zudem nahm sie ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.