Die meisten Leute gehen bei heissen Temperaturen in die Badi oder gönnen sich ein kaltes Getränk. Doch wie kühlen sich eigentlich die Tiere ab?

Im Wildpark Roggenhausen in Aarau haben sie dazu verschiedene Möglichkeiten. Sogenannte «Eisbomben» mit eingefrorenen Früchten, Gemüse oder Fleisch sind bei den Tieren besonders beliebt. Vor allem Marder, Minipigs und Sauen geniessen die kühlen Leckereien bei den sommerlichen Temperaturen, heisst es in einer Mitteilung der Stadt.

Schlammbad gefällig? Das mögen nicht nur die Minipigs und Sauen im Park, sondern auch die Rothirsche. Sie ziehen sich bei diesem Wetter auch gerne in den Wald zurück. 

Steinböcke und Murmeltiere verweilen bei der Hitze dagegen lieber in ihren Höhlen oder suchen sich ein kühles Plätzchen zwischen den Steinen. Den Ponys, wie auch den meisten anderen Tieren, stehen im Wildpark zudem schattenspendende Unterstände und Überdachungen zur Verfügung. (cki)