Suhr
Einzelne Hinweise haben Polizei noch nicht weitergebracht

Zum Zugunfall, bei dem letzten Donnerstag zwei Personen bei einem Bahnübergang in Suhr tödlich verletzt wurden, sind noch keine weiterführenden Hinweise eingegangen.

Merken
Drucken
Teilen
Bei einem Bahnunfall in Suhr sind zwei Personen ums Leben gekommen
3 Bilder
Ein Bahnunfall in Suhr kostet zwei Menschen das Leben
Bei einem Bahnunfall in Suhr sind zwei Personen ums Leben gekommen

Bei einem Bahnunfall in Suhr sind zwei Personen ums Leben gekommen

Toni Widmer

Es seien einzelne Hinweise eingegangen, sagt auf Anfrage Roland Pfister, Medienchef der Kantonspolizei Aargau. Diese hätten jedoch nicht weitergeführt.

Die Polizei kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, wie es zum tödlichen Unfall in Suhr kam. Damals wurden ein 38-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau beim Überqueren des Gleises von der Wynental- und Suhrentalbahn erfasst (wir berichteten).

Es werden weitere Zeugen gesucht. Die Polizei erhofft sich so, Klarheit über den Unfallvorgang zu erhalten.