Aarau

Eine Hundertjährige als stärkste Partei der Stadt

Stadtpräsidentin Jolanda Urech (r.) überreichte Parteipräsidentin Gabriela Suter eine Erinnerungstafel.

Stadtpräsidentin Jolanda Urech (r.) überreichte Parteipräsidentin Gabriela Suter eine Erinnerungstafel.

Die SP Aarau hat am Gründungsort ihr 100-jähriges Bestehen offiziell gefeiert.

Vor 100 Jahren, am 22. Februar 1916, schlossen sich der Aarauer Grütliverein und der Allgemeine Arbeiterverein Aarau zur Sozialdemokratischen Stadtpartei Aarau zusammen. Am Gründungsort, im Aarauer Pestalozzischulhaus, hat die SP Aarau gestern Abend ihr 100-jähriges Bestehen gefeiert. Weniger als 50 Leute seien bei der Gründung dabei gewesen, sagte die Ortsparteipräsidentin, Einwohnerrätin Gabriela Suter. Und heute sei die SP die stärkste Stadtpartei und stelle mit Jolanda Urech auch die Stadtpräsidentin. Diese überreichte Suter eine von der Stadt mitfinanzierte Gedenkplakette, die an den Gründungsakt erinnert und die nun beim Pestalozzischulhaus montiert wird. Anwesend war an der gestrigen Feier auch fast der ganze Stadtrat inklusive Stadtschreiber.

Gabriela Suter erinnerte daran, dass aus der einstigen Arbeiterpartei auch eine Angestellten- und Akademikerpartei geworden ist. Die Anliegen seien aber die gleichen geblieben. Roger Nordmann, Vizepräsident SP Schweiz und Fraktionschef der SP-Bundeshausfraktion, brachte es auf den Punkt: «Wir vertreten allerlei Leute, was uns aber verbindet, ist das Allgemeininteresse, nicht der kurzfristige Egoismus.»

Und Nationalrat Cédric Wermuth, Co-Präsident der SP Kanton Aargau, würdigte Aarau als eine Stadt, die im kulturellen Bereich wie auch beim Zusammenleben in den letzten Jahren zu einem Vorbild geworden sei. Das sei nicht zuletzt das Verdienst der SP Aarau. «Früher», gestand Wermuth, «haben wir im Ostaargau über die vergessene Hauptstadt der Schweiz gelächelt.»

Am 23. März wird im Foyer des Stadtmuseums Aarau eine Ausstellung eröffnet, die der SP Aarau gewidmet ist. Thema: Wie hat die Partei die Entwicklung der Stadt und das städtische Angebot in den letzten 100 Jahren geprägt?

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1