Die Ur-Aarauerin Danièle Turkier ist zurzeit in Rupperswil im Management des Werkzeugmaschinen-Herstellers Urma tätig. Sie wird ab 1. November das Tourismusbüro «aarauinfo» (als Nachfolgerin von Esther Schmid) leiten sowie sich zusätzlich aktiv um die Vermarktung und Stärkung der Marke Aarau kümmern. Präsident des Vereins Aarau Standortmarketing ist Daniel Lüscher. Der VAS finanziert sich unter anderem mit Mitteln der Stadt.

Danièle Turkier erklärt: «Die neue Aufgabe ist für mich definitiv eine Herzensangelegenheit – und perfekt auf mich als in Aarau aufgewachsene Marketingspezialistin zugeschnitten.»

Danièle Turkier stammt aus einer legendären Aarauer Gastronomen-Familie. Ihre Grosseltern Ernst und Erika Pauli betrieben das Bahnhofbuffet Aarau. Ihre Mutter Katharina führte zusammen mit ihrem Ehemann 14 Jahre lang den «Bären» Suhr. Und parallel dazu besass die Familie von 1972 bis 2009 das Autobahnrestaurant Dreistern (heute McDonald’s) an der A1 in Kölliken. Dort hat auch die gelernte Gestalterin und Marketingfachfrau Danièle Turkier drei Jahre lang gearbeitet, ehe sie zur Urma wechselte, wo sie als Marketing-Managerin tätig ist. (uhg)