Gretzenbach
Eine Aarauerin soll in Gretzenbach Friede in die Kirche bringen

In der katholischen Kirchengemeinde Gretzenbach schwelte fünf Jahre lang ein Streit. Nun wird der Gemeinde-Seelsorger Hans Stuck abgelöst: Elisabeth Bernet war Pastoralassistentin in Aarau und soll nun die Wogen glätten.

Merken
Drucken
Teilen
Elisabeth Bernet

Elisabeth Bernet

Aargauer Zeitung

Fünf Jahre lang schwelte ein Streit in der katholischen Kirchgemeinde Gretzenbach-Däniken, der tiefe Gräben aufriss. Entnervt überlegten sich Kirchenmitarbeiter sogar, aus der Kirche «partiell auszutreten». Fünf Jahre lang hatte man nichts gegen aussen verlautbaren lassen. Fünf Jahre lang war Hans Stuck der Gemeinde-Seelsorger.

An seiner Wesensart entzündete sich der Streit. Seit heute Mittag ist Sucks Nachfolgerin bekannt: Elisabeth Bernet, unter anderem elf Jahre lang Pastoralassistentin in Aarau. Als erstes wird sie die Aufgabe haben, die Gemeinde wieder zu einen. Doch viele halten die aufgerissenen Gräben für so tief, dass es noch lange dauern könnte, bis die Kirche wieder im Dorf steht. Die ganze Geschichte des verschwiegenen Konflikts lesen Sie morgen in der AZ. (mad.)