Benkerjoch

Ein Wanderweg entlang der Raserstrecke

Pföstchen zeigen, wo der Wanderweg hinkommen wird.

Pföstchen zeigen, wo der Wanderweg hinkommen wird.

Wer von Küttigen aufs Benkerjoch laufen will, profitiert künftig von der Modernen Melioration.

In Küttigen wird eine Lücke im Wanderwegnetz geschlossen: Im Rahmen der Modernen Melioration soll entlang der Benkerjoch-Passstrasse auf einer Länge von rund 400 Metern ein Wanderweg neben der Strasse entstehen. Bislang musste man hier auf der Wanderung zum Benkerjoch oder der Wasserflue entweder im Gras oder dann direkt auf der Strasse laufen, was auf dieser Ausserorts-Strecke kein Vergnügen ist.

Mit dem aktuellen «Baulos 3» der Melioration soll die Erschliessung von Bewirtschaftungsflächen verbessert werden. Bestehende Wege werden instandgestellt, neue Wege gebaut, Entwässerungsprobleme behoben und ökologischer Mehrwert geschaffen (Feuchtgebiete, Trockenmauern, Hochstammbaumpflanzung, etc.) Unter anderem wird die Brücke bei der Badi von 3 auf 4,5 Meter verbreitert, damit sie auch mit landwirtschaftlichen Maschinen befahren werden kann. Ebenfalls bei der Badi wird eine gemergelte Fläche entlang des Bollwegs, wo heute teilweise parkiert wird, aufgehoben und wieder als Fruchtfolgefläche genutzt.

Das Baugesuch lag bis 2. August auf – wegen nicht sachgemässer Profilierung musste die Auflage verlängert werden. Die Umsetzung ist ab zirka Anfang 2020 vorgesehen und dauert ein halbes Jahr. Die Kosten betragen gesamthaft 1,077 Mio. Franken. Zahlen muss dies die Bodenverbesserungsgenossenschaft Küttigen, Bund und Kanton beteiligen sich. Stark zu Buche schlägt vor allem die Erschliessung der neuen Rebbaufläche in den Gebieten «Rindele Nord» und «Süd» (rund 200'000 Franken). Auch die geplanten Waldrandabstufungen «Achenberg» und «Grosser Wolf» sind mit 125 000 franken relativ teuer. (nro)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1